Kurzgeschichten, Gedichte und mehr bei e-Stories.de - Dem Treffpunkt für Leseratten und Autoren!
Kurzgeschichten Logo e-Stories.de
 
Sprache: Deutsch - Englisch - Französisch - Italienisch - Spanisch - Portugiesisch - Niederländisch
 
| Home | Über e-Stories.de | Kontakt |

Linie
Leseecke

Kurzgeschichten
Gedichte
Die Bücherecke
Liste der Autoren
Hörspiele & Videos
News, Termine & Wettbewerbe
Reiseberichte
Weihnachten
Erfahrungsberichte unserer Autoren

e-Stories.de unterstützen!



Linie
Interaktiv

Forum
Brieffreunde
Endlosgeschichten

Linie
Autoren

Mitgliedsbereich
Mitschreiben
Tipps für Buch-Autoren
Lektorat-Service
Fragen&Antworten

Impressum



Beschwerde verfassen.





Aus der Kategorie „Erinnerungen“ (Gedichte):

Norbert Wittke

125. Geburtstag von Franz Kafka

 
Heute vor 125 Jahren wurde in Prag Franz Kafka geboren,
der schon sehr früh sein Herz für das Schreiben entdeckte.
Wer bei ihm anheimelnde Literatur sucht, hat schon verloren.
Er brachte der Menschen Psyche ans Licht, die oft versteckte.
 
Er erfand den Affen, der alles über sein Menschwerden aufdeckte.
Er schrieb: "Das Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns."
Er wollte, dass uns das Buch beim Lesen mit einem Faustschlag weckte.
Er wollte als Autor nicht gelesen werden von Hinz  und Kunz.
 
Mit seiner Sprache schuf er Welten und Geschichten oft surreal.
Kafka deutete auf den Schrecken, den uns ein leerer Flecken bietet.
Doch waren seine Geschichten auch vom Geschehen sehr real.
Er stellte klar, dass der Mensch im Leben nicht immer wohl behütet. 
 
Leider kam sein Tod mit 40 Jahren für sein Schaffen viel zu früh.
Das Schreiben wurde in seinem Leben eine Sucht, eine Manie.
Seine Texte zu lesen, bedeutet uns heute oft noch einige Müh.
Aber er blieb im Leben, auch heute, ein durchaus verkanntes Genie.
 
03.07.2008                  Norbert Wittke 
 
 
 

 





Die Rechte und die Verantwortlichkeit für dieses Gedicht liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Das Gedicht wurde auf Wunsch von Norbert Wittke auf e-Stories.de aufgenommen - Vielen Dank!
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.07.2008. - Infos zum Urheberrecht




Hat Dir dieses Gedicht gefallen? - Dann lies doch mal einen dieser Beiträge:

Freitag und seine Bedeutung von Norbert Wittke (Alltag)
1943 von Christine Wolny (Erinnerungen)
Vergessenes Herz von Brigitte Haase (Nachdenkliches)


Navigation:
Leserkommentar verfassenLeserkommentare anzeigen [5]
Vorheriger Titel Nächster Titel
Mehr von / über Norbert WittkeMehr aus der Kategorie „Erinnerungen“
Beschwerde an die Redaktion

Für den Autoren: Gedicht editieren / Anmerkung verfassen / Lektorat

Kontakt zu Norbert Wittke:

eMail:norbertwittkelyrikhotmail.com
(Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
Bücher unserer Autoren:

coverJesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill

Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Dann sende uns eine Mail!


Deine Meinung zum Gedicht:

Gedicht benoten: (Note NICHT zwingend nötig!)
(Note 1: Sehr gut - Note 6: Gefällt mir nicht)
Keine Note123456
Kommentar:
Foren-Name:  Wie funktioniert das?
Passwort:  Passwort vergessen?
 
Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Sollte Sie aber nur dazu dienen die Autoren zu beleidigen, behalten wir uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private eMails an den Autoren Kontaktdaten anzeigen

Beschwerden, die das Gedicht betreffen?
Hier Meldung an das e-Stories.de Team verfassen!
 
 

© 1999-2016 e-Stories.de - Jörg Schwab

Für Beiträge von unseren Besuchern in den Foren und Links auf Seiten außerhalb der Domain "www.e-stories.de" übernehmen die Betreiber von e-Stories.de keine Haftung.

» Impressum » Nutzungsbedingungen » Urheberrecht » Datenschutz » Kontakt