Norbert Wittke

Kinder kauft Kämme

 
Kinder kauft Kämme, es gibt lausige Zeiten.
Armut und Hunger breiten sich bei uns aus.
Horrende Energiepreise uns Sorge bereiten,
der Anstieg der Millionäre verdient nicht Applaus.
 
Die Arbeitslosenzahlen sind stark zurück gegangen,
aber die Zahlen werden verfälscht von der Statistik.
Was bringen Jobs, die zu keiner Lebensqualität langen?
Es ist alles nur eine ganz abartige Sozialpolitik
 
Wer arbeitet sollte von seiner Arbeit leben können,
was nutzt Einkommen, das vorne und hinten nicht reicht?
Man muss diesen Menschen ein lebenswertes Leben gönnen,
was nutzt eine Inflation, die dazu hemmungslos schleicht?
 
Die Alterseinkünfte schmelzen wie Butter in der Sonne,
statt mehr Einkommen werden sie immer geringer.
Der Staat kassiert weiter ab mit bestialischer Wonne,
die Preise treiben nach oben auch Verlage wie Springer.
 
Unsere Regierung verschwendet die sprudelnde Steuer,
gibt vieles für sich und sinnlose Vergnügungsreisen aus.
Der Staat macht sich mit seinem Apparat viel zu teuer,
wir kommen mit weniger Parlamenten im Lande aus.
 
Kinder kauft Kämme, es gibt ganz lausige Zeiten!
Greift zu, auch wenn ihr gar keine Haare mehr habt.
Das führt zwar bei Kämmen zu Versorgungsschwierigkeiten,
vertraut Politik und Wirtschaftsbossen die ja vernunftbegabt!

04.07.2008         Norbert Wittke

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Teufel spielt Piano (Sascha Klaar) von Norbert Wittke (Menschen)
Wenn heute der letzte Tag meines Lebens wäre... von Klaus Heinzl (Nachdenkliches)
Auf See von Ingrid Drewing (Das Leben)