Kurzgeschichten, Gedichte und mehr bei e-Stories.de - Dem Treffpunkt für Leseratten und Autoren!
Kurzgeschichten Logo e-Stories.de
 
Sprache: Deutsch - Englisch - Französisch - Italienisch - Spanisch - Portugiesisch - Niederländisch
 
| Home | Über e-Stories.de | Kontakt |

Linie
Leseecke

Kurzgeschichten
Gedichte
Die Bücherecke
Liste der Autoren
Hörspiele & Videos
News, Termine & Wettbewerbe
Reiseberichte
Weihnachten
Erfahrungsberichte unserer Autoren

e-Stories.de unterstützen!



Linie
Interaktiv

Forum
Brieffreunde
Endlosgeschichten

Linie
Autoren

Mitgliedsbereich
Mitschreiben
Tipps für Buch-Autoren
Lektorat-Service
Fragen&Antworten

Impressum



Beschwerde verfassen.





Aus der Kategorie „Französische Gedichte“ (Gedichte):

Jacques Bechdolff

Paroles

Je t´écoute parler, je me sens bien,
tes paroles coulent au fond de moi
rendant la vie à mon coeur malsain.
Ta voix si limpide me rends la foi.
La beauté de tes sons ainsi émis
me font pleurer devant tant de pureté.
Je crois que je vais éclater;tu ris,
mes pleurs alors se transforment en sanglots de gaieté.
Une telle romance ne peut que satisfaire
un besoin d´amour toujours grandissant.
Que puis-je faire
devant quelquechose de si étincellant ?
Chaque lettre sortant de ta bouche
me fait frémir ,
je me couche
pour mieux la ressentir;
alors surgit en moi
le besoin iminent
de t´entendre rire, de t´entendre crier
aussi fort que l´émoi
me surprenant,
pendant que mon corps se prépare
a exploser de bonheur.
Mon coeur s´affole, mon cerveau s´emballe,
mon tout se prépare.
Tu ris, tu ris toujours plus fort mais je pleure.
Ce ne sont plus des larmes mais un torrent,
un torrent d´extase, plus tu ris plus je pleure.
Mais je sais que je n´ai plus rien d´un enfant;
alors pourquoi ?
Alors pourquoi ta voix me fait-elle tant d´effet ?
La beauté a-t-elle tant d´empire sur moi,
de quoi l´amour est-il donc fait ?
Au point de me rendre aussi réceptif
à un mot, à un éclat, une mélodie.
Ta voix me rend captif
de l´amour ,de la beauté de la vie.
Parle moi , chante moi , crie moi.
Je suis un énorme tympan
tressaillant d´une immense joie,
envoyant son flux de bonheur, grandissant
au fur et à mesure de sa vibration,
à mon coeur se délectant de ce flux,
à mon moi en fusion,
à l´homme triste que je fus.

 





Die Rechte und die Verantwortlichkeit für dieses Gedicht liegen beim Autor (Jacques Bechdolff).
Das Gedicht wurde auf Wunsch von Jacques Bechdolff auf e-Stories.de aufgenommen - Vielen Dank!
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.05.2004. - Infos zum Urheberrecht




Hat Dir dieses Gedicht gefallen? - Dann lies doch mal einen dieser Beiträge:

La violence von Jacques Bechdolff (Französische Gedichte)
Und was bleibt? von Christa Astl (Enttäuschung)


Navigation:
Leserkommentar verfassen
Vorheriger Titel Nächster Titel
Mehr von / über Jacques BechdolffMehr aus der Kategorie „Französische Gedichte“
Beschwerde an die Redaktion

Für den Autoren: Gedicht editieren / Anmerkung verfassen / Lektorat

Kontakt zu Jacques Bechdolff:

eMail:j.bechdolffweb.de
(Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
Bücher unserer Autoren:

coverFlügel der Verbindung von Ini Attacheé

Eine Erzählung der Träume und Visionen, der Wiedervereinigung mit dem "Selbst", dem ursprünglichen, liebevollen, ehrfürchtigen Ego.
Ein Blick, voller Symbolik, hinter die Wirren unseres durchorganisierten Alltages, hin zu unseren wirklichen, innigen Wünschen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Dann sende uns eine Mail!


Deine Meinung zum Gedicht:

Gedicht benoten: (Note NICHT zwingend nötig!)
(Note 1: Sehr gut - Note 6: Gefällt mir nicht)
Keine Note123456
Kommentar:
Foren-Name:  Wie funktioniert das?
Passwort:  Passwort vergessen?
 
Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Sollte Sie aber nur dazu dienen die Autoren zu beleidigen, behalten wir uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private eMails an den Autoren Kontaktdaten anzeigen

Beschwerden, die das Gedicht betreffen?
Hier Meldung an das e-Stories.de Team verfassen!
 
 

© 1999-2017 e-Stories.de - Jörg Schwab

Für Beiträge von unseren Besuchern in den Foren und Links auf Seiten außerhalb der Domain "www.e-stories.de" übernehmen die Betreiber von e-Stories.de keine Haftung.

» Impressum » Nutzungsbedingungen » Urheberrecht » Datenschutz » Kontakt