Kurzgeschichten, Gedichte und mehr bei e-Stories.de - Dem Treffpunkt für Leseratten und Autoren!
Kurzgeschichten Logo e-Stories.de
 
Sprache: Deutsch - Englisch - Französisch - Italienisch - Spanisch - Portugiesisch - Niederländisch
 
| Home | Über e-Stories.de | Kontakt |

Linie
Leseecke

Kurzgeschichten
Gedichte
Die Bücherecke
Hörspiele & Videos
Liste der Autoren
News, Termine & Wettbewerbe
Reiseberichte
Weihnachten
Erfahrungsberichte unserer Autoren

e-Stories.de unterstützen!



Linie
Interaktiv

Forum
Brieffreunde
Endlosgeschichten

Linie
Autoren

Mitgliedsbereich
Mitschreiben
Tipps für Buch-Autoren
Lektorat-Service
Fragen&Antworten

Impressum




e-Stories.de News

e-Stories.de - ein kleiner Schritt für mich. Ein großer für meine Texte.

Von Andrea Koßmann

Als ich am 19.04.2004 meine erste Kurzgeschichte bei e-Stories online stellte, war es noch so, dass andere Leser zwar direkt einen Kommentar abgeben konnten, dieser dann aber erst am nächsten Tag online zu lesen war.
Ein Bekannter hatte die Internetseite "ergoogelt", mir den Link geschickt und gesagt "Setz Deine Texte mal dort hinein! Deine Schreibe ist klasse und das sollen ruhig auch andere Menschen lesen!"

Ich weiß noch wie heute, dass ich richtig Magenschmerzen hatte, als ich mich am nächsten Tag einloggte, um zu sehen, ob ich Kommentare bekommen hatte.
Bis zu dem Tag waren meine Texte noch nie an die Öffentlichkeit gelangt.
Viele meiner Freunde und Bekannten hatten sie teilweise schon gelesen und als sehr gut empfunden, aber ich dachte halt, das sagen sie, weil sie meine Freunde sind.

Umso mehr überraschte mich die durchweg positive Resonanz, die ich von dem Tage an von den Lesern bei e-Stories bekam. Die positiven Kritiken motivierten mich zum Weiterschreiben und nach und nach entwickelten sich immer mehr Geschichten und Gedichte, die ich fast täglich auf dieser Plattform veröffentlichte.

Mein Selbstbewußtsein im Bezug auf meine lyrische Ader wuchs und so nahm ich schon bald an diversen Anthologien teil. Auch dort wurden meine Texte durchweg positiv kritisiert. Im März 2006 ermutigte mich dann mein bester Freund, eine eigene Homepage ins Leben zu rufen. Ich habe von der technischen Seite keine Ahnung, aber ich steuerte meine Texte und mein Bekannter erstellte die Homepage so wie ich sie gerne haben wollte (www.kossis-welt.de).

Ein paar Monate später konnte ich zusammen mit dem Engelsdorfer Verlag meinen ersten Gedichteband "Herzgestöber (ISBN 3-86703-117-7) veröffentlichen und noch in diesem Jahr wird es Postkarten, Kalender und Geschenkbücher mit meinen Texten geben. Ein Kinder-Erwachsenen-Buch ist bereits als Manuskript von einem Verlag angenommen worden und wird in den nächsten Monaten ebenfalls veröffentlicht.

Meine eigene Internetwelt wuchs stetig und so kann ich heute stolz berichten, dass sie täglich mehr als 300 Besucher empfängt, was für eine private Internetseite schon sehr viel ist. Ich habe sehr viele Hobby- und auch bereits bekannte Autoren kennengelernt und tausche mich oft mit ihnen aus. Ich fühle mich in der zeitgenössischen Lyrik sehr wohl und gut aufgehoben.

Derzeit schreibe ich an zwei verschiedenen Romanen. Zum einen soll ein lustiger Frauen-Roman entstehen, zum anderen ein erotischer Roman. Durch e-stories und vor allem die Anzahl der Klicks, die eine Geschichte bzw. ein Gedicht bekommt, habe ich nämlich erkannt, dass gerade erotische Gedanken sehr begehrt sind. Wenn ich mir die Klicks meiner beliebtesten Story "Dark Date" anschaue, so kann ich sagen, dass sie mit fast 26.000 Besuchern schon recht bekannt sein muss. Ich habe die Stories allerdings komplett aus dem Internet entfernt, denn letztendlich war es eine Art "Probelauf", um zu sehen, wie sie beim Publikum ankommen. Sie werden in dem dazugehörigen Roman wieder zu finden sein.

Kurzum: Würde es e-stories und den Bekannten, der die Seite damals fand, nicht geben, so würde ich heute vielleicht immer noch in meinem stillen Kämmerlein meine Texte schreiben und sie fein säuberlich in einem Karton aufbewahren. Heute kann ich sagen, dass ich mit meinem Buch, meiner Internetseite und meinen Texten im Allgemeinen schon sehr vielen Menschen Mut, Liebe, Träume und Gedanken bescheren und verschönern durfte. Ich bekomme fast täglich liebe Mails von meinen Lesern, die mich oft sehr berühren. Viele Leser schreiben mir ihre eigenen Erlebnisse, Schicksalsschläge, schöne Liebeserlebnisse und und und. Sie lassen mich für einen kurzen Moment an ihrem Leben teilnehmen. So wie auch ich es mit meinen Texten bei ihnen bewirke.

An dieser Stelle möchte ich auch Jörg Schwab danken, dass er sich schon seit sovielen Jahren eine solche Mühe gibt, die Autoren-Plattform immer wieder zu verbessern, auszuweiten und zu verschönern. Besonders gut hat mir gefallen, dass man seit einigen Jahren auch Audio-Dateien einsenden kann, um diese der Öffentlichkeit anzubieten.

Für mich war es ein kleiner Tastendruck indem ich mich bei e-stories registrierte. Doch für meine Texte war es der Schritt hinaus aus meinem Herzen, hinein in die große weite Welt der Gefühle.

Sie schreiben auch und haben sich bisher nicht an die Öffentlichkeit getraut? Dann machen sie es wie ich.... registrieren Sie sich und schon kann der Anfang eines Traumes wahr werden!

Andrea Koßmann

Veröffentlicht: 14.03.2007

Zum Autorensteckbrief von Andrea Koßmann

- zurück -

 

© 1999-2017 e-Stories.de - Jörg Schwab

Für Beiträge von unseren Besuchern in den Foren und Links auf Seiten außerhalb der Domain "www.e-stories.de" übernehmen die Betreiber von e-Stories.de keine Haftung.

» Impressum » Nutzungsbedingungen » Urheberrecht » Datenschutz » Kontakt