e-Stories.de Foren-Übersicht e-Stories.de
Kurzgeschichten, Gedichte und mehr!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Buchtipp: Stadtgezeiten

 



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Literaturforum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fritz Rubin



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mi Jun 05, 2013 12:14 pm    Titel: Buchtipp: Stadtgezeiten Antworten mit Zitat

S T A D T G E Z E I T E N
von Karin Buchholz
Ich liebe Kurzgeschichten, nicht nur, sie zu lesen, sondern auch vor allem, selbst zu schreiben. Da kann ich mich einbringen, bin ganz giffelig auf das Ende der Erzählung, vor allem, wenn sie so richtig um die Ecke gedacht ist. Als Schüler habe ich viel gelesen, richtig dicke Wälzer, mehrere hundert Seiten fesselten mich immens, und kein Buch konnte dick genug sein. Nun habe ich mich, bedingt durch meine unbändige Lust, Kurzgeschichten zu verfassen, auch der Lektüre dieses Genres verschrieben.
Bei meiner Reise durch die bunte, ach so vielfältige Welt des weltweiten Internets stieß ich auf eine Autorin, die in einem Leuchtturm an der Ostsee lebt und arbeitet. Auf ihrer Homepage fand ich einen Begriff, der mich absolut faszinierte, da stand ganz einfach: „Ocean Lover“ Diese Bezeichnung traf auf mich ohne „Wenn und Aber“ zu, ja, er elektrisierte mich förmlich. Und so nahm ich mir genügend Zeit, mehr vom Meer zu erfahren, von da oben, von dieser Autorin im Leuchtturm, von der Ostsee, die ich auch kennengelernt hatte, wie auch die Nordsee, die für mich der Inbegriff der Freiheit, der Unendlichkeit, der Sehnsucht, des Fernwehs, des „Losgelöstseins“ war und ist. Und… „Ocean Lover“, ja das bin ich, das bleibe ich, genau, das ist es, was mich immer bewegt hat und in Atem hält. Ja, ich bin nun mal ein ausgesprochener Meeresfreak, und das seit nun fast 60 Jahren, als ich das erste Mal auf einer Nordseeinsel – auf Norderney – drei Wochen Sommer als Betreuer einer Pfadfindergruppe erlebt habe. Das prägte mich so sehr, dass ich dann später fast alle ostfriesischen und nordfriesischen Inseln besuchte, und auch Helgoland, wobei Baltrum meine absolute Lieblingsinsel ist. Wie oft ich mein „Dornröschen der Nordsee“ schon besucht habe, kann ich nicht mehr genau sagen, aber einmal sechs Wochen im Stück bei bestem Sommerwetter bleiben haften und rufen immer wieder zu einem Baltrum - Urlaub, auch wenn es nur mal ein Wochenende ist. Auf den Urlaubsreisen – zusammen mit meiner Frau - nach Spanien, nach Portugal, auf die Bahamas, nach Israel, nach Marokko, um nur einige Länder zu nennen, war immer etwas „Meer“ dabei, manchmal auch etwas mehr „Meer“.
Der Reiz dieser „Stadtgezeiten“ war so groß, dass ich mich an einem grauen Montagmorgen auf die Spuren dieser Autorin geheftet habe und in ihre Gedankenwelt eingetaucht bin. Ich konnte nicht anders und habe dann in Etappen diese vierzehn Begegnungen genossen, fühlte ich mich doch als unsichtbarer Augenzeuge und Gast. Es war für mich ein Haus mit vierzehn Zimmern und vierzehn Türen, hinter jeder Tür etwas Neues, Unbekanntes und Faszinierendes, magische Skizzen mit der Frage, was kommt denn nun? Ich bin in München dabei gewesen, habe Hamburg mehrmals bei Tag und Nacht erlebt, kenne Venedig von einem Kurzurlaub, kurzum, ich wähnte mich einfach dabei. Ihre Kurzgeschichten lassen dem Leser soviel Freiraum für eigene Gedanken, füllen mit neuen Erkenntnissen den eigenen Horizont. Ihre Figuren sind skizzenhaft dargestellt, mit feinen Gedankenstrichen zum Leben erweckt, nachvollziehbar - diesen Berliner Taxifahrer kenne ich auch - diese Eckkneipe („Ditsche“ lässt grüßen) habe ich auch besucht, stimmungsvolle, geheimnisvolle Momente eingefangen und mich spüren lassen, ja, ich sage, sie hat sprachlich Bilder geschaffen, die mich auch an den Pariser Maler Henri Toulouse Lautrec erinnern.
An einem grauen Montag - nach dem Nass des Jupiter Pluvius - die Gedanken der Karin Buchholz zu "erleben", das war nicht nur erregend, das war ein ganz besonderer Moment der Besinnung und der Nachdenklichkeit, ich sage: "Chapeau!" Ich kann die Lektüre dieser Kurzgeschichten nur empfehlen, es hat mir viel Spaß gemacht, habe einfach abgeschaltet und gelesen, gelesen, gelesen… bin einfach abgetaucht.
Fritz Rubin, Othfresen, am 01. Juni 2013
www.fritzrubin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    e-Stories.de Foren-Übersicht -> Literaturforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Haftung:

Der Betreiber ist im Rahmen seiner Möglichkeiten bemüht, den reibungslosen Austausch im Forum zu gewährleisten und auf die Einhaltung der Regeln und Gesetze zu achten. Jedoch kann der Betreiber nicht gewährleisten, alle Regel- und Gesetzesverstöße sofort zu erkennen und die betroffenen Beiträge zu löschen oder zu sperren.
Der Betreiber übernimmt keinerlei Haftung für jegliches Handeln Dritter im Forum und daraus resultierender Schadensersatzansprüche. Jeder Nutzer haftet für die durch Ihn begangenen Gesetzesverstöße selbst ohne Einschränkung. Es besteht keinerlei Anspruch auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier im Forum dargebotenen Inhalte.

Haftungsauschluss für Links:

Der Inhaber dieser Seite - im Nachfolgenden kurz Inhaber genannt - erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung durch Ihn selbst die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auch versucht der Inhaber im Rahmen seiner Möglichkeiten durch Gäste und Mitglieder gesetzte Links entsprechend zu überprüfen. Der Inhaber hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sich der Inhaber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Inhaber eingerichteten Chats und Diskussionsforen.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht der Inhaber dieser Seite als derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 (Az. 312 O 85/98 - "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite zu verantworten hat, wenn man von den Inhalten Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Sollten Sie derartige Links in diesem Angebot finden, teilen Sie dies bitte sofort über Kontakt mit. Wir werden Ihn löschen!