Kurzgeschichten, Gedichte und mehr bei e-Stories.de - Dem Treffpunkt für Leseratten und Autoren!
Kurzgeschichten Logo e-Stories.de
 
Sprache: Deutsch - Englisch - Französisch - Italienisch - Spanisch - Portugiesisch - Niederländisch
 
| Home | Über e-Stories.de | Kontakt |

Linie
Leseecke

Kurzgeschichten
Gedichte
Die Bücherecke
Liste der Autoren
Hörspiele & Videos
News, Termine & Wettbewerbe
Reiseberichte
Weihnachten
Erfahrungsberichte unserer Autoren

e-Stories.de unterstützen!



Linie
Interaktiv

Forum
Brieffreunde
Endlosgeschichten

Linie
Autoren

Mitgliedsbereich
Mitschreiben
Tipps für Buch-Autoren
Lektorat-Service
Fragen&Antworten

Impressum





Aus der Kategorie „Kalendergeschichten“ (Kurzgeschichten):

Bewertung / Kommentare:
(0 Benotung/-en, Anzeige der Durchschnittsnote ab 5 Bewertungen!)
Die Geschichte wurde 8815 mal gelesen.





Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb

Die dummen Räuber

Vor einigen Jahren hatte sich ein komischer Zwischenfall zugetragen. 1998 hatten vier Bankräuber die Deutsche Bank überfallen, hatten ca. 3Mio DM erbeutet und machten sich auf und davon. Sie hatten sich 3 Fluchtwagen bereit gemacht damit sie ihre Spuren verwischen konnten. Doch die Polizei hatte sie schon verfolgt. Auf der Flucht platzte ihnen plötzlich der Reifen und sie hatten aber keine Zeit um ihn zu wechseln. Sie hatten gerade die Polizei abgehängt, aber sie waren schon bei ihrem 2. Fluchtwagen. Sie fuhren sofort wieder los, doch die Polizei verfolgte sie wieder. Es gab eine wilde Verfolgungsaktion durch die ganze Stadt Frankfurt. Als die Räuber die Polizei wieder abgehängt hatten, waren sie schon auf dem Land. Plötzlich hörten die Räuber ein Geräusch, es war der Kofferraum, die ganzen Säcke mit dem Geld flogen raus und der Reifen war den Räubern schon wieder geplatzt. Doch die Räuber hatten noch ein Fluchtauto, das ganz in der Nähe war. Also fuhren die Räuber wieder los. Und die Polizei verfolgte sie wieder. Plötzlich befand sich vor den Räubern eine Straßensperre. Die Räuber hatten keine andere Wahl. Sie fuhren mit 180 Sachen auf die Sperre zu, plötzlich hörten die Räuber etwas, es war die Benzinanzeige. Die Räuber hatten vergessen zu tanken. Später wurden die Räuber gefasst.




Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diese Geschichte liegen beim Autor (Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb).
Die Geschichte wurde auf Wunsch von Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb auf e-Stories.de aufgenommen - Vielen Dank!
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.03.2004. - Infos zum Urheberrecht




Hat Dir diese Geschichte gefallen? - Dann lies doch mal einen dieser Beiträge:

Als ich zum Star der Schule wurde... (Sabrina M.) von Carl-von-Weinberg Schule Klasse 7Gb (Kalendergeschichten)
An den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika von Klaus-D. Heid (Satire)


Navigation:
Leserkommentar verfassen
Vorheriger Titel Nächster Titel
Mehr von / über Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7GbMehr aus der Kategorie „Kalendergeschichten“
Beschwerde an die RedaktionGeschichte drucken od. speichern

Für den Autoren: Geschichte editieren / Anmerkung verfassen / Lektorat

Kontakt zu Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb:

eMail:Mail an Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb senden
Homepage:http://www.carl-von-weinberg-schule.de
Bücher unserer Autoren:

coverMit einem Augenzwinkern - Gereimtes und Ungereimtes von Anschi Wiegand

Endlich ist er da, der versprochene zweite Gedichtband von Angela Gabel.

Hatte der erste Lyrikband als Schwerpunkt Liebesleid, Selbstfindung und inneren Schmerz, findet sich in dem vorliegenden Büchlein die eher heitere Seite der Autorin wieder.

Mit einem Augenzwinkern, manchmal auch rebellisch und kritisch, teils nachdenklich melancholisch, nimmt sie sich selbst und ihre Umwelt ins Visier und hofft, auf diese Weise das eine oder andere Lächeln oder Kopfnicken zu entlocken...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Dann sende uns eine Mail!


Deine Meinung zur Geschichte:

Geschichte benoten: (Note NICHT zwingend notwendig)
(Note 1: Sehr gut - Note 6: Gefällt mir nicht)
Keine Note123456
Kommentar:
Foren-Name:  Wie funktioniert das?
Passwort:  Passwort vergessen?
 
Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Sollte Sie aber nur dazu dienen die Autoren zu beleidigen, behalten wir uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private eMails an den Autoren Kontaktdaten anzeigen

Beschwerden, die die Geschichte betreffen?
Hier Meldung an das e-Stories.de Team verfassen!
 
 

© 1999-2017 e-Stories.de - Jörg Schwab

Für Beiträge von unseren Besuchern in den Foren und Links auf Seiten außerhalb der Domain "www.e-stories.de" übernehmen die Betreiber von e-Stories.de keine Haftung.

» Impressum » Nutzungsbedingungen » Urheberrecht » Datenschutz » Kontakt