Die Abizeitung, mehr als nur eine Zeitung!

Die Abizeitung hat heute schon einen fast gängigen Begriff gefestigt, wodurch gar nicht mehr ganz klar hervorgeht, wofür sie eigentlich steht. Meist geht es aber in Summe um die Offenlegung und Darlegung einer ganz großen Familie, die Ihren Ursprung im Bereich von Schulen und Universitäten hat. Grundsätzlich wird ja der Begriff der Familie fast schon etwas inflationär beachtet und daher besteht hier auch kein einheitlicher Begriff. Man muss jedoch beachten, dass Sie auch Teil einer solchen Familie sind. Mit steigendem Interesse erscheint auch die Abizeitung öfter, wobei sie aber in der Regel einmal monatlich erscheint.

Verbreitung im deutschsprachigen Raum

Hier ist vor allem auch die Vorstellung eines Abiturjahrgangs mit der Veröffentlichung der Abi Zeitung verbunden. Dies ist typischerweise auch in allen deutschsprachigen Ländern (also in Deutschland, der Schweiz und Österreich) gleich, wobei hier auch der Druck der Abi Zeitung klassenweise zu erfolgen hat. Es kommt hier vor allem aber auch auf einen professionellen Partner an, der auch den Druck der Abi Zeitung übernehmen kann. In Deutschland hat sich zum Beispiel das Unternehmen Abizeitung-Druckstdu.de auf diesen Bereich spezialisiert und wird von den Abiturienten genutzt. Dabei darf aber der Aufgabenbereich nicht missverstanden werden. So wird die Abi Zeitung selbst in der Regel auch in Eigenverantwortung erstellt. Das Kritisieren von Lehrern ist üblich.

Stil bei der Abizeitung

Es wird aber kein angriffslustiger Ton gewählt, sondern die ganze Zeitung baut sehr viel auf Harmonie und Humor auf. Die wichtigste Arbeit wird natürlich von den Studenten selbst gemacht. Sie verstehen sich als Einheit und Familie und dieser Umstand wird auch durch den Druck sehr schnell sichtbar. In der Praxis bedeutet dies dann in der Regel auch, dass hier zum Beispiel auch ein Foto der Klasse abgebildet wird. Es kann auch vorkommen, dass zum Beispiel der Klassensprecher in einem Porträtfoto abgebildet ist und damit auch als „leading man“ der Öffentlichkeit in der Abi Zeitung vorgestellt wird. Die wichtigsten Aufgaben, die eine Abi Zeitung zu erfüllen hat, liegen vor allem im Bereich der Informationsbedürfnisse, die zu erfüllen sind. Der Informationsfluss gehört zu den elementarsten Dingen im Alltag. Dies färbt natürlich auch auf den unternehmerischen Alltag ab. Hier ist der Ursprung des Gewerbes nicht mehr maßgebende Größe.