Pierre Heinen

Buchvorstellung Payla – Die Goldinsel I

  Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen.
In Form des zweiteiligen .Payla . Die Goldinsel. veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusste.


Im Fürstentum Payla neigt sich der Sommer, des Jahres 962, dem Ende entgegen. Die Insel, auf der anfangs nur ein befestigter Hafen gebaut werden sollte, hat sich zu der ertragreichsten Provinz des Königreiches empor gearbeitet. Nicht zuletzt durch die Bergwerke im Norden der Insel, in denen Strafgefangene ihr Dasein fristen.

Und eben in dieser bergigen Region ließen sich die Norsaire, aus der Provinz Tiquaine, vor etwa zweihundert Jahren nieder. Einfache Menschen die gegenüber den machthabenden Sdeuter aus dem Süden immer misstrauischer werden. Und seitdem der Fürst das Theater hat verbieten lassen, gärt ein regelrechter Hass in diesen arbeitswilligen Inselbewohnern auf.
Kann Fürst Wilhelm Guillaume von Payla einen drohenden Konflikt vermeiden?


Weitere Informationen zum Roman findet man unter:

http://www.fiktive-welten.de/payla_home.html

 

Bestellinfo

Dieses Buch online bestellen!
 

Dieses Buch empfehlen:

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Pierre Heinen).
Der Beitrag wurde von Pierre Heinen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 2010-01-12. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).