Werner Kistler

Buchvorstellung: Ohne Bewährung & Ostdyssee

 'Ohne Bewährung': Ein unbescholtener Familienvater hat einen tragischen Autounfall, bei dem eine ältere Dame tödlich verletzt wird. Ihn trifft keine Schuld, doch der Spruch des Richters : Schuldig! Der Boden wird ihm unter seinen Füßen fortgerissen und er flieht, da sich ihm die Chance dazu bietet, doch nur um noch ein letztes mal für sehr lange Zeit seine Familie zu sehen. Dann will er zurück und seine Haft verbüßen. Doch sein Anwalt und zugleich bester Freund, hat bereits seine Stelle in der Familie eingenommen. Er beschließt die Sache mit dem Unfall zu klären und anstatt seine Haft anzutreten, entzieht er sich erneut dem Zugriff der Behörden. Aber sein Versuch, Licht in das getürkte Spiel zu bringen, scheitert und es beginnt für ihn eine regelrechte Odyssee. Er entfernt sich immer weiter von seinem eigentlichen Ziel und heuert unter falscher Identität auf einem altersschwachen Frachter an. Als dieser in Seenot gerät und sinkt, wird er von russischen Piraten in letzter Sekunde aufgefischt und er merkt ,dass selbst das Wort 'gerettet' zwei Seiten hat. Nach unzähligen zu überstehenden Abenteuern tritt er wieder die Flucht an, dieses mal allerdings nach vorne. 'Ostdyssee': Ein begnadeter, aber mittelloser Maler hat Mühe, seine Familie gerade so durchzubringen. Eines Tages, er steht gerade wie gewöhnlich an seiner Staffelei, erhält er ein großzügiges Angebot zu einem sehr verlockenden Auftrag. Dankbar nimmt er an und gerät, ehe er sich darüber klar wird in die Fänge der russischen Mafia. Als er bemerkt wer sich hinter seinen Auftraggebern verbirgt, will er aussteigen. Doch es ist zu spät, da zwischenzeitlich seine Kinder entführt wurden. Die Mafia verhängt eine Zwangsadoption und legalisiert so den Aufenthalt seiner Kinder im fernen Russland. Auf eigene Faust bricht er auf, um seine Kinder zu suchen und zurückzuholen. Die Hilfe der dortigen Behörden wird ihm versagt und er gerät immer tiefer in das Netz aus machtbesessener Korruption. Er wird verhaftet und inhaftiert, aber letztendlich vom russischen Geheimdienst begnadigt. Entsetzt stellt er fest, dass nicht die Mafia alleine, sondern der ehemalige KGB ihn auf raffinierte Weise so in ihr Land lockte. Ein wahnwitziges und turbulentes Leben fernab der Heimat lässt ihn nicht mehr zur Ruhe kommen. Er findet über viele Umwege endlich seine Kinder wieder und die gnadenlose Flucht kann beginnen.

 

Bestellinfo

Dieses Buch online bestellen!
 

Dieses Buch empfehlen:

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Werner Kistler).
Der Beitrag wurde von Werner Kistler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 2008-08-20. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).