Ursula Aswerus

Buchvorstellung: Gut, dass es dich gab, Muttchen ...

Inhaltsangabe:

Sven, ein achtjähriger, aufgeweckter Junge, versteht seine kleine Welt nicht mehr. Unversehens bricht die Pflegefamilie, die ihn als Säugling aufgenommen hat, auseinander. Die heißgeliebte Pflegemutti Erika erkrankt schwer. Ihr harter Mann Richard bringt Sven in ein Kinderheim, in dem der Junge fast zerbricht.
Eine mütterliche Frau gibt dem Leben des Jungen eine neue Wende. Sie schenkt ihm Liebe und Fürsorge. Als Erika, seine frühere Pflegemutter, Sven nach vielen Jahren wiederfindet, übt sie Verzicht. Ein Mutterherz vermag viel.




Über die Autorin:

Ursula Aswerus ist im März 1946 in Lippstadt geboren worden. Sie wurde als Säugling vor der Mindener Domkirche ausgesetzt und wuchs als Waise bei Pflegeeltern auf. Die gelernte Altenpflegerin fand in der Fürsorge für die Hilflosen und Schwachen der Gesellschaft ihre Lebensaufgabe. Zeitweise arbeitete sie in einem Kinderheim. Der eigene Lebensweg sowie das Schicksal ihres Bruders, der – selbst Heimkind – Misshandlung und Missbrauch erfuhr, veranlassten sie, sich dieses Themas anzunehmen. Handlung und Personen der Geschichte sind frei erfunden.
Bereits mit ihrem ersten Buch, „Menschen ohne Skrupel“, hatte Ursula Aswerus bei den Lesern Interesse an ihrem Themenbereich geweckt.

 

Bestellinfo

Dieses Buch online bestellen!
 

Dieses Buch empfehlen:

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ursula Aswerus).
Der Beitrag wurde von Ursula Aswerus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 2004-11-20. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).