Günther Rudolf

Buchvorstellung: Das vergessene Gebot

 

Das Sachbuch ist eine Untersuchung der Frauendiskriminierung, die ihren Ursprung in der Bibel hat und bis in die Neuzeit fortdauert.
Wussten Sie, dass der derzeitige Papst erklärt hat, dass Selbstbefriedigung bei Frauen eine Todsünde sei, sie bei Männern aber von der Kirche als notwendig geduldet wird?
Dieser und noch viel mehr frauenverachtende Leitsätze werden in meinem Buch "Das vergessene Gebot" offenbart und angeprangert. Es geht nicht nur darum, die Diskriminierungen von Frauen in Wort und Schrift aufzudecken, sondern auch die Blutspur zu zeigen, die sich durch die ganze Kirchengeschichte zieht, insbesondere auch im Zuge der frauenmordenden Hexenverfolgung des ausgehenden Mittelalters bis in die beginnende Neuzeit. Das sind Verbrechen gegen die Menschheit und die Menschlichkeit, die nicht vergessen werden können und dürfen. Ich glaube nicht, dass das Gebot "Du sollst die Frauen unterdrücken!" tatsächlich vergessen wurde. Es wurde bewusst weggelassen. Weil die Absichten der Bibel sonst zu offenkundig gewesen wären.


"Das vergessene Gebot" von Günther Rudolf
erschienen 2005 - Verlag Max Stirner Archiv, Nonnengasse 32, D-04229 Leipzig
Mail: Max-Stirner@web.de


Bestellungen direkt über den Verlag
Zur Bestellseite

 

Bestellinfo

Dieses Buch online bestellen!
 

Dieses Buch empfehlen:

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günther Rudolf).
Der Beitrag wurde von Günther Rudolf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 2005-03-20. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).