Christiane Mielck-Retzdorff

Neue deutsche Wolke

 

Wie man weiß in deutschen Landen

ist viel Schweinemist vorhanden,

und was besteht in solcher Fülle

wird sehr bald zu Schweinegülle

und mit mächt’gen Treckerwagen

eifrig auf das Feld getragen.

Manchen macht es wirklich krank

dieser ätzende Gestank.

 

 
Jetzt wird auch der Ostwind rege
und zieht weiter seiner Wege.

Über jenen großen Teich

ist auch England bald erreicht,

überall rümpft man die Nase,

wittert schnell die Schweinegase,

und ganz langsam, ohne Hast,

erreicht der Duft auch den Palast,

doch die Queen is not amused,

wenn Gülle ihre Nase schmust.

 

 
Dies erzeugt kaum Sympathie
Gerüche made in Germany.

Die Sache wird zur Staatsaffäre,

in Bereitschaft schon die Heere,

doch diesmal haben alle Schwein.

Der Wind sieht seinen Fehler ein.

Es bleibt der Schweinegülle-Spleen:

Schließt die Fenster! Save the queen!

 

 
Schönen Gruß vom lieben Vieh.
Soviel zur Chaostheorie.

 

 
 
Hamburger Abendblatt, 21.04.2008.
 Den Briten stinkt’s: Deutsche Wolke sorgt auf der Insel für Unmut

 

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christiane Mielck-Retzdorff).
Der Beitrag wurde von Christiane Mielck-Retzdorff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • c.a.mielckt-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Christiane Mielck-Retzdorff als Lieblingsautorin markieren

Buch von Christiane Mielck-Retzdorff:

cover

Trug und Wahrhaftigkeit: Eine Liebesgeschichte von Christiane Mielck-Retzdorff



Zum wiederholten Mal muss sich die Gymnasiastin Lisa-Marie in einer neuen Schule zurechtfinden. Dabei fällt sie allein durch ihre bescheidene Kleidung und Zurückhaltung auf. Schon bei der ersten Begegnung fühlt sie sich zu ihrem jungen, attraktiven Lehrer, Hendrik von Auental, der einem alten Adelsgeschlecht entstammt, hingezogen. Aber das geht nicht ihr allein so.
Die junge Frau muss gegen Ablehnung und Misstrauen kämpfen. Doch auch der Lehrer sieht sich plötzlich einer bösartigen Anschuldigung ausgesetzt. Trotzdem kommt es zwischen beiden zu einer zarten Annäherung. Dann treibt ein Schicksalsschlag den Mann zurück auf das elterliche Gut, wo ihn nicht nur neue Aufgaben erwarten sondern auch Familientraditionen, die ihn in Ketten legen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christiane Mielck-Retzdorff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dem deutschen Menschen... von Christiane Mielck-Retzdorff (Klartext)
Anomale Fahrerei von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Apfelwärme von Ingrid Bezold (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen