Falk Link

Neuanfang?

Nun sitz ich hier

Beschreib das Blatt Papier

Ich denke nach

Was hast Du gedacht?

 
Warum musstest Du mich verlassen?

Soll ich Dich dafür hassen?

Warum gingst Du nur?

Bin ich ein Torr?

 
Ich sehe keinen Grund

Wurde es Dir zu bunt?

Wurde ich zu schwierig?

Stresste ich Dich tierisch?

 
Leicht war ich noch nie

Das Leben war für mich ein Spiel

Was auch kam

Was es mir auch Liebes nahm

Ich konnte nur darüber lachen

Und weitermachen

 
Jetzt mir die Kraft fehlt

Nichts mehr ohne Dich geht

Ich denke an Dich Tag und Nacht

Du hast mich um den Schlaf gebracht

 
Ich kann Dir nie böse sein

Das siehst Du doch ein?

Ich flehe Dich an

Schmeiß Dich wieder an mich ran

 
Ich vermisse Dich sehr

Komm doch wieder her!

Ich will alles tun

Und nicht eher ruhen

 
Glücklich und zufrieden sollst Du wieder sein

Fröhlich heben einen Wein

Viele solchen vertrauten Stunden erlebten wir

Lebten nur für das jetzt und hier

 
Alle anderen Dinge zählten dann nicht mehr

Leider ist das schon lange her

Diese Zeiten sollen aufleben

Die guten Alten

 

Ich möchte aber nicht nur verwalten

Wir können auch etwas Neues wagen

Du musst es nur sagen

 
Wenn Dir etwas widerstrebt

Etwas absolut nicht geht

Dann sag es mir doch

Und fall nicht in ein tiefes Loch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Falk Link).
Der Beitrag wurde von Falk Link auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • F.Linkgmx.net (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Falk Link als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Mein Meerestraum von Fritz Rubin



Versunken in des Meeres Brandung / sitz’ ich am weiten Strand, / das Salz der Gischt auf meinen Lippen, / durch meine Finger rinnt der Sand.
Ich schließ’ die Augen, / geh’ ein in die Unendlichkeit, / es ist ein irres Sehnen / bis hin zur Ewigkeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Falk Link

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingsgefühle von Falk Link (Natur)
WIR von Edeltrud Wisser (Beziehungen)
Lebenswünsche von Karl-Heinz Fricke (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen