Rainer F. Storm

Der B A Y E R !

Der Bayer, allgemein gesehen,
wirkt stur, gesprächsarm, fast zu still.
Ihn überzeugen ist sehr schwierig,
denn meistens macht ER was ER will!
 
Er scheint nicht nur sehr fromm nach außen.
Er ist es wirklich und mit Stolz.
Er ist ein derber Typ mit Launen -
jedoch geschnitzt aus gutem Holz.
 
Was er nicht kennt ist für ihn "preißisch!"
Und in ganz Bayern gibt´s kein "Ü!"
Deshalb wird "Tschüs" auch niemals bayrisch:
"Ja pfiat di God", so sagen sie.
 
Aus München wird ganz einfach "Minga".
Aus Gefühl wird "Gfuih", aus Füße "Fiaß".
So ist nun mal der Bayern Sprache,
a weng klingts lustig, - doch auch recht "siaß".
 
Ich glaub´ ein Bayer wird erst Bayer,
bei einer Maß im Hofbräuhaus.
Und zwinckert dann noch der Aloisius,
geht no a Maß bestimmt noch aus.
 
Stolz ist er auch auf seine Landschaft.
Auf Berge, Täler, Höhen, Seen.
Gar manche Wallfahrt ist ein Pflichtfach,
muss er auch weit und lange geh´n.
 
Den "Kini" darf man nicht vergessen!
Den hätte er noch heute gern!
Doch der ruht still in Münchens Mitte -
"Dahoam" - und keinem Bayern fern.
 
"Sei ganze Liab" gehört der Heimat.
Ein Teil davon der "CSU".
Er macht Musik und ist gesellig, -
doch hat er auch recht gern sei Ruh!
 
Vielleicht ist mir der Reim gelungen?
Vielleicht lieg´ ich auch ganz verkehrt?
Doch eines das ist bombensicher:
Die Bayern sind ´ne Reise wert!!!
 
 
 
copy by rsto. - All Rights reserved.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.05.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Rainer F. Storm als Lieblingsautor markieren

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

G E S U N D H E I T . . . von Rainer F. Storm (Aphorismen)
Platz da, jetzt komme ich! von Christa Astl (Menschen)
HERZFORM von Edelgunde Eidtner (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen