Karin Schmitz

Gedankenfreiheit

 
 
Ich liege hier am Rhein
allein auf einer Wiese
kaum eine Pause nutze ich
so sinnvoll
ja wie diese
ich denk an Deinen Mund
an Deine sanften Lippen
ich denk an Deine Augen
einfangen
mich entzücken
Die Hand die zärtlich wandert
über
den meinen Rücken
Die Hand die weiss wie einfach
es ist mich zu beglücken
Ich sehne mich zu Dir
wär gern in Deiner Nähe
wie schön wäre es jetzt
wenn ich Dich vor mir sähe
Doch leider ist die Pause
nur kurz und gleich vorbei
da hilft kein rumgejammer
da hilft auch kein Geschrei!
 
 
 
*eine Art Momentaufnahme!
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Schmitz).
Der Beitrag wurde von Karin Schmitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.05.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Karin Schmitz:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Schmitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

... neben mir von Karin Schmitz (Liebe)
Orpheus von Ingrid Drewing (Liebe)
Vermächtnis meiner Eltern von Helga Edelsfeld (Dankbarkeit)