Ines Peters

Wie ein Schmetterling

 



Wie ein Schmetterling breitest du heute deine Flügel aus,

fliegst in die weite Welt hinaus,

fliegst hinaus ins Leben, dein Leben.

Verlässt die schützende Hülle, die ich um dich baute,

für immer

und mir bleibt nur zu hoffen,

das ich weiterhin in deinem Leben eine kleine Rolle spiel´.




Vor diesem Tag hatte ich schon Angst,

da warst du noch nicht einmal geboren.

Wenn auch der Tag so unendlich weit weg schien,

wusste ich doch schon irgendwann wird es soweit sein.

Du breitest, wie ein Schmetterling, deine Flügel aus,

fliegst in die weite Welt hinaus,

fliegst hinaus ins Leben, dein Leben.

Verlässt die schützende Hülle, die ich um dich baute,

für immer

und mir bleibt nur zu hoffen,

das ich weiterhin in deinem Leben eine kleine Rolle spiel´.




Vor diesem Tag fürchtete ich mich schon,

da konntest du gerade deine ersten Schritte gehen.

Noch von meiner Hand geführt,

wusstest schon ganz genau wohin du willst.

Ich wusste, irgendwann

wirst du, wie ein Schmetterling, deine Flügel ausbreiten,

fliegst in die weite Welt hinaus,

fliegst hinaus ins Leben, dein Leben.

Verlässt die schützende Hülle, die ich um dich baute,

für immer

und mir bleibt nur zu hoffen,

das ich weiterhin in deinem Leben eine kleine Rolle spiel´.




Dieser Tag rückte näher,

als ich dich zum ersten Mal allein zur Schule gehen lies.

Ich wusste, wenn ich dich kleine Schritte allein gehen lasse,

wirst du stark werden für den grossen Schritt,

der irgendwann kommen wird.

Du wirst, wie ein Schmetterling, deine Flügel ausbreiten,

fliegst in die weite Welt hinaus,

fliegst hinaus ins Leben, dein Leben.

Verlässt die schützende Hülle, die ich um dich baute

und selbst langsam einriß,

für immer

und mir bleibt nur zu hoffen,

das ich weiterhin in deinem Leben eine kleine Rolle spiel´.




Heut wirst du, wie ein Schmetterling, deine Flügel ausbreiten,

fliegst in die weite Welt hinaus,

fliegst hinaus ins Leben, dein Leben.

Verlässt die schützende Hülle, die ich um dich baute

und selbst langsam einriß,

für immer.




Nov.2007, Textverzeichnis C Text 44

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ines Peters).
Der Beitrag wurde von Ines Peters auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.06.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Heike Gewi



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ines Peters

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

ICH von Ines Peters (Nachdenkliches)
Unbeschwerte Kindertage von Rainer Tiemann (Kinder & Kindheit)
Wer einmal... von Margit Farwig (Besinnliches)