Klaus Lutz

so lilili

 
ich bin!
und bin
auch wieder nicht!
Und dann doch.
und das mehr
als doch
und weniger als als.
ich bin und
was und wie
und warum und
und wieso und
tatatata.
und dann dies
das und wie
und was und
lalala das so
und und so
und und wie
und und ja
und und nein
und
und du und.
und und und.
lalalala
so lalala
so lololo
so lilili.
so und oh
oh und oh
ah ah ah.
ti ti ti.
dudel dudel dudel!
brrrrrrrrr
brrrrrrrrr
brrrrrrrrrrr.
uh uh uh uh.
tam tam tam
hip hip hip
sie und sie
es es es
du und du.
bim bim bim.
hopp hopp hopp
na na na
u ah u ah u ah
dus dus dus
gut und gut
hut und hut
sula sula sula

k.lutz

 


Wie wäre dieser Text geworden, wenn ich
einen Schritt, weiter gegangen wäre. Einen
Schritt weiter wie das was Absurd ist. Ein-
en Schritt weiter wie das was Abstrakt ist.
Einen Schritt weiter, wie das was Sprache
ist. Wäre er Schweigen gewoden. Oder ein
großer Aphorismus. Oder ein Liebesgedicht.
Was geschieht, wenn wir einen Schritt weit-
er gehen. Einen Schritt, über das hinaus,
was wir kennen. Einen Schritt ins Unbe-
kannte. Was finden wir Da. Und was ge-
schieht, wenn wir uns immer nur auf be-
kannten Bahnen bewegen . Was, wird da
mit uns. Wie sieht dann unser Leben aus.
Wir machen das, was schon immer war.
Und sagen, so ist es. Das leben ist So.
Es war immer So. Und nichts ändert Es.
Also was geschieht! Wenn wir einen Schritt
weiter gehen. Was begegnet uns! An neuen
Gedanken. An neuen Ideen. An einer, neu-
en Sicht für das Leben. Ist das in Worte
zu fassen. Gibt es Sprache dafür. Ist das
noch Vernunft. Und wenn ja. Hat es mit
unserer Vernunft zu tun? Probieren wir es
doch einfach! Und gehen, jeden Tag, einen
Schritt weiter. Einen Schritt weiter über un-
sere Vernunft hinaus. Einen Schrit weiter,
über unser denken hinaus. Einen Schritt
weiter, über das was wir kennen hinaus.
Gehen wir doch einfach los. Und geben
Ihm die Sprache und das Denken. Das uns
dafür bereit steht. Mag es unklar sein . Aber
immer einen Schritt weiter führt zur Klarheit.
Führt zu Neuem. Führt zu Besserem. Zu
dem Anderen. Das jeder will. Das jeder
wünscht. Aber, kann ja sein! Das es zuerst
durch trübe Gewässer führt. Durch etwas,
das für unser Denken unklar ist. Aber es
führt zur Klarheit. Hundert Prozent. Das
weiter, führt zur klarheit. Es führt zu dem
neuen besseren Leben. Zu der neuen bes-
seren Welt. Die wir alle wollen und wün-
schen. Also gehen wir los. Nehmen wir das
Unklare in Kauf. Mit dem Wissen es geht
weiter. Wenn wir es wagen, weiter zu
gehen.







Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.06.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Alles ist Windhauch: Ein Protokoll Gedichte und Worte - Trauer Abschied Erinnerung von Regina Elfryda Braunsdorf



Es ist ein - wirklich nicht verändertes - lyrisches Protokoll, entstanden im ersten Vierteljahr nach der plötzlichen Abwesenheit des besten Freundes und Seelenverwandten. Ein schmerzverbundenes Aufschreiben für die Erinnerung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Teezeit von Klaus Lutz (Besinnliches)
Offenes Herz von Paul Rudolf Uhl (Besinnliches)
Fußball von Adalbert Nagele (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen