Elfriede Maria Schönbichler

Engel


Das habe ich mich oft gefragt,
Bestimmt nicht habe ich mir gesagt.

Bis ich vor der Klippe meines Lebens stand,
Da reichte mir ein Engel seine Hand.

Es war nicht die Macht eines sonderbaren Wesens,
Sondern die reinste Liebe meines Lebens.

Als ich schon war zum Sprung bereit,
Sagte sie halt wir sind zu zweit.

Durch Einfühlsamkeit und viel Geschick,
Brachte sie mir neuen Lebensmut zurück

Mein Engel nicht unbedingt ein himmlisch Wesen,
Sondern ein Mensch wie du und ich gewesen.
 

© EmS

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Elfriede Maria Schönbichler).
Der Beitrag wurde von Elfriede Maria Schönbichler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elfriede Maria Schönbichler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abschied von Elfriede Maria Schönbichler (Trauer & Verzweiflung)
Es gibt ihn doch von Karin Ernst (Engel)
Der Traum von Heideli . (Humor - Zum Schmunzeln)