Gerhild Decker

Hommage an Ahrenshoop

 
In Ahrenshoop am Ostseestrand
ich alles, was ich suchte, fand.
Das Künstlerdorf zwischen Bodden und Meer
lernte ich kennen und liebe es sehr.
 
Gemütliche Häusen mit Rohr eingedeckt
habe ich sehr viele im Ort entdeckt.
Wie Puppenhäuser muten sie an,
gestrichen bunt mit Gärten dran.
Die Türen, geschnitzt und schön verziert,
haben mich ebenfalls sehr berührt.
 
Jedes der Häuser hat seine Geschichte,
hier wohnten auch bekannte Dichter.
Berühmte Maler gab´s schon immer;
auch heute wird noch in manchem Zimmer
gemalt, gedichtet und gemacht,
was Stimmungen sich ausgedacht.
 
Der Strand, das Meer sind die Kulisse,
die ich bestimmt zu Haus vermisse.
Genau so wie den Darss und Deich,
den ich mit dem Fahrrad gut erreich.
Am Bodden liegt manch schöner Hafen,
Zeestboote sieht segeln man und schlafen.
 
Ist man einmal nicht gern am Strand,
zu tun gibte es noch allerhand.
Der Wald, der zwischen Meer und Bodden,
konnt´ mich so manche Male locken
zum Wandern kilometerweit,
nur viel zu kurz war meine Zeit. 
 
Man findet Birken, Kiefern, Eichen,
darf nur nicht von dem Weg abweichen,
denn Schlangen hab ich oft erschreckt,
die sich dann im Gebüsch versteckt.
Gelegentlich traf ich auf Wild,
ein wunderschön harmonisch Bild.
 
Das Fischland, Darss und Ahrenshoop
ist "Heile Welt", die ich mir lob!
 
©Gerhild Decker/ Juni 08 

Das musste heute mal wieder sein. Inzwischen kennt Ihr ja schon viele meiner Ahrenshoop-Schwärmereien. Ich versuche sie ja zu dosieren.....aber mich holen zwischendurch die Erinnerungen immer wieder ein!
Noch passt es ja zur Jahreszeit!
Gerhild
Gerhild Decker, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Gerhild Decker:

cover

Gelebte Meeresträume von Gerhild Decker



Die Autorin versteht es, mit Worten Stimmungsbilder zu malen und den Leser an der eigenen Begeisterung am Land zwischen Meer und Bodden teilhaben zu lassen. In ihren mit liebevoller Hand niedergeschriebenen Gedichten und Geschichten kommen auch Ahrenshooper Impressionen nicht zu kurz. Bereits nach wenigen Seiten glaubt man, den kühlen Seewind selbst wahrzunehmen, das Rauschen der Wellen zu hören, Salzkristalle auf der Zunge zu schmecken und den feuchten Sand unter den Füßen zu spüren. Visuell laden auch die Fotografien der Autorin zu einer Fantasiereise ein, wecken Sehnsucht nach einem Urlaub am Meer oder lassen voller Wehmut an vergangene Urlaubstage zurückdenken.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

L e b e n von Gerhild Decker (Besinnliches)
Dämmerglut von Inge Offermann (Emotionen)
> > > I r r t u m < < < von Ilse Reese (Natur)