Gerhild Decker

Sommernacht

 
 
Der Amsel Lied ist jetzt verstummt,
nun zirpen dafür die Grillen laut -
und geben uns damit nur kund,
wie sie sich fühlen in ihrer Haut.
 
Ein Igel schmatzt ganz ungeniert,
vertilgt so manche Schnecke.
die Jugend er spazieren führt
im Beet gleich vor der Hecke.
 
Glühwürmchen schwirren durch die Luft,
Laternchen haben sie gezündet.
Von fern ein Käutzchen schaurig ruft,
womit ist dieser Schrei begründet?
 
Im Schein des Windlichts sitze ich
auf der Terrasse beim Glas Wein.
Du bist bei mir, ich freue mich,
was könnte schöner sein!
 
Ein sommerschwerer Blütenduft
verzaubert diese Nacht,
die Nachbarkatze uns besucht
und schnurrend Freude macht.
 
So sitzen wir, bewundern still
die Schönheit der Natur.
Zum Glücklichsein fehlt doch nicht viel,
hält offen man die Sinne nur.
 
©Gerhild Decker/Juli 2008 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gerhild Decker als Lieblingsautorin markieren

Buch von Gerhild Decker:

cover

Sinnenflut von Gerhild Decker



Eine Flut von Sinneseindrücken wird in den Gedichten von Gerhild Decker heraufbeschworen. Die Themenvielfalt ist so bunt, wie sie nur von einem intensiven Leben vorgegeben werden kann. Die Autorin ist mit der Realität fest verwurzelt, wagt aber immer wieder Ausflüge in die Welt der Träume und Wünsche. Kleinigkeiten, die an ihrem Wegrand auftauchen, schenkt sie genauso Beachtung, wie den grossen Zielen, die jeder Mensch in sich trägt.

Ein Gedichtband, den man immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Thema des Monats" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geborgenheit von Gerhild Decker (Besinnliches)
SOMMERNACHT TRAUM von Heino Suess (Thema des Monats)
SONNTAGSFREUDE von Christine Wolny (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen