Paul Rudolf Uhl

Missbrauch

        Missbrauch

Sie sagen dir, sie tun´s aus Liebe  

und dass es sein muss - jetzt und hier, 

doch sie befriedigen nur Triebe   

und hemmungslose Lebensgier…    

 

Sie drohen, würdest du´s verraten:
“Die Mutter schlägt dich ja dafür!“

Und manche rühmen sich der Taten

im Internet mit viel Plaisir…

 

Und meist ist es sogar der Vater,

auch Pfarrer hinterm Hochaltar,

ein Mentor in der Alma Mater*,

ein Unhold auf der Straße gar…

 

An Kindern ist es ein Verbrechen;

wer´s tut, gehört vor ein Gericht!

- Doch die Justiz kann es nur rächen,

zu reparieren ist es nicht:

 

Die Seelen werden da verbogen,

die niemals ganz zu heilen sind…

Und alle haben glatt gelogen:

Du durftest “Nein!“ sagen, mein Kind!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Faschings-Sünd von Paul Rudolf Uhl (Mundart)
> > > T a p f e r s e i n < < < von Ilse Reese (Erfahrungen)
Menschenwahn von Franz Bischoff (Glauben)