Ursula Mori

auf Schusterrappen

Auf Schustersrappen
 
Herrlich. strahlend blau der Himmel,
von weissen Wölkchen fein verziert.
Tief unten, getrennt durch steile Klüfte
im saftigen grünen Tale Engelberg da liegt.
Touristenort gepaart mit klösterlicher Ruhe,
umgeben von Hügeln, schroffen Felsen,
überragt vom Titlis wohlbekannt.
 
Ausflugsziel Hunderter Touristen,
Gondel um Gondel führt weit hinauf sie zum
schneebedeckten Gipfel.
Welch Entzücken, welche Freude,
Fotoapparate klicken überall.
Lockt in Scharen Inder an,
sehen Schnee hier zum ersten Mal.
Saris - Schnee zwei verschiedene Welten,
dazu ein Rundblick, wie kein Zweiter.
 
Uns treibt's abseits des Trubels
dem ruhigeren Jochpass zu.
Schmal der Weg, holprig und steinig,
so schlängelt er sich zum Pass empor.
Schneefelder gilt's zu queren,
matschig durch der Sonne Kraft,
unsere Füsse werden zum Glück nicht nass.
 
Welche Aussicht, einfach wunderbar.
Weit unten klar und blau der Engstlensee,
umgeben von Gipfeln mit ewigem Schnee.
Wiesen voller Blumenpracht.
Butterblumen, Strochenschnabel, Klee in allen Farben.
Vergissmeinnicht, Margeriten, Enzian und Alpenrosen stehen sich nahe.
Gräser wiegen sich im sanften, lauen Wind,
lass uns rasten hier geschwind.
Gedankenverloren in einer heilen Welt.
 
Der Adler zieht seine Bahn,
kräftig hallt sein Flügelschlag.
Schmetterlinge schweben zart mit feinen Lüften,
angezogen von den Blumen farbiger Pracht.
 
So lass uns ziehen immer weiter,
ein Lächeln im Gesicht,
und der Tag bleibt sonnig und heiter.
 
©Ursula Mori
 
 
PS.
Es zog uns diese Woche für zwei Tage zum Wandern in die Berge. Unsere Tour führte uns von Engelberg, über den Jochpass, auf die Engstlen- und Tannalp nach Melchsee-Frutt. Übernachtung am See im Hotel Distelboden. Am nächsten Tag ging's per Sessellift auf die Balmeregg und via Planplatten auf den Hasliberg. Als Dessert zum Schluss noch eine 2stündige Schifffahrt auf dem Thunersee. Was will man mehr. 
 
Mehr Infos zu den einzelnen Orten unter:

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ursula Mori).
Der Beitrag wurde von Ursula Mori auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Filosofische Märchen oder Skurrile Gute-Nacht-Geschichten für Erwachse von Klaus Buschendorf



Wollen Sie spielerisch durch Zeiten gehen, Personen und Vorstellungen zusammen bringen, die nicht zueinander gehören - oder doch? Springen Sie in zwanzig kurzen Geschichten auf märchenhafte Weise durch Jahrtausende.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ursula Mori

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nebel von Ursula Mori (Natur)
Frühling von Karin Lissi Obendorfer (Natur)
Wetter... von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)