Norbert Wittke

Irritationen

 
Es war die Nacht der Nächte, als ich bei dir genächtigt jene Nacht.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Die Standuhr geht, auch wenn sie steht. Nur wenn sie steht, sie nicht
mehr geht.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wenn Liebe liebt, die Liebe liebt. Liebe liebt nicht mehr, wenn 
Liebe nicht mehr liebt.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Nenne mir Ross und Reiter, sonst reitet Reiter auch ohne Ross
weiter.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wer Spiele spielt sehr gerne spielt, sonst spielte er keine Spiele.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wenn uns Sonne sonnig  sonnt, steht Sonne sonnig lachend am
Sonnen Himmel.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Die Fähre fährt, obwohl sie schwimmt. Setzt uns über mit fairem 
Fahren, dadurch sie Fahrgäste dazu gewinnt, die mit der Fähre
fahren.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wer glaubt, dass Glaube Gläubige schützt, irrt sich, denn auch mit
Glauben erfüllte Gläubige müssen dran glauben.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wer sich konzentriert konzentriert verfügte über eine konzentrierte
Konzentration.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Die Lebenden kommen durch Tod zu Tode. Es gibt Lebende, die 
sind tot, obwohl sie leben.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wer alles hin kriegt, kriegt vieles hin, auch wenn es noch nicht
hin ist.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Wer bebrillt alles durch die Brille sieht, sieht vieles deutlicher als
als ohne Brille. Wer durch eine imaginäre Brille sieht, sieht manches
verzerrt aus seiner Brillen Sicht.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
20.07.2008                  Norbert Wittke
 
(Denkt mal darüber nach beim Nachdenken!)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Roathauberl, da Tatschgakini und ihre Freind von Jannes Krinner



Althergebrachte Märchen in steirischer Mundart lyrisch erzählt: Durch seinen Wortwitz und die überraschenden Pointen werden die Märchengedichte von Jannes Krinner zu einem originellen Lesevergnügen - nicht nur für SteirerInnen.

Die Illustrationen des Steirischen Künstlers Hans-Jörg Fürpaß erhellen zudem den imaginativen Raum des Buches - und laden die Leserin und den Leser ein, darin auch zu verweilen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Planstellen und ihre Auswirkungen von Norbert Wittke (Fabeln)
Zwei höchst bergige Weisheiten von Michael Buck (Aphorismen)
Silvester-Paar von Ingrid Drewing (Liebe)