Gerhild Decker

Schicksalsbegegnungen

 
Schicksalsbegegnungen
 
Käfer Maxe krabbelt munter
am Stiel der Rose rauf und runter.
Er hofft, dass eine fette Beute
des Magenknurrens End bedeute.
 
Als grade er ´ne Laus erspäht,
ist es für ihn gleich drauf zu spät.
Ganz klebrig wird sein Hinterbein,
was könnte das denn jetzt wohl sein?
 
Er zieht und strampelt voller Macht,
doch hat dies Unglück ihm gebracht.
Er landet in der Spinne Netz
und ist nun wirklich ganz entsetzt.
 
Er weiß sofort, das ist mein Ende,
erkennt, es gibt hier keine Wende!
So ist es leider hier auf Erden:
 
FRESSEN ODER GEFRESSEN WERDEN!
 
 
© Gerhild Decker / Aug. 2008 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.08.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Gerhild Decker:

cover

Streifzug durch den Lebensgarten von Gerhild Decker



Stimmungsvolle Gedichte und Geschichten mit viel Geist, immer gepaart mit einem Herz-und Augenzwinkern!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingsahnen von Gerhild Decker (Jahreszeiten)
Das Waldhaus - 2.Teil von Heinz Säring (Tiere)
Bitte von Karin Lissi Obendorfer (Besinnliches)