Stefanie Hopp

Besuch in der Nacht

Verwegen lächelnd schleichst du dich in mein Zimmer
mit stockendem Atem beobachtest du mich
wie ich schlafend unter der Decke liege
leise, sachte, beinahe behutsam legst du dich neben mich
sodass ich nicht erwache
 
Der erste Kuss auf meine nackte Schulter..
der zweite auf meine noch verschlafenen Lippen...
 
Ich schlag die Augen auf
blicke in die Deinen
so ziehst du mich in deine Arme
küsst meinen Nacken, meinen Hals, meine Brust
Ich recke mich dir entgegen
wisper Worte, die dich erregen
so leis, dass sie nur dein Ohr erreichen
 
Ich erschauder,
als du meinen Körper auf den deinen ziehst
Wir umschlungen, wie Verliebte, dem Begehren verfallen
Schweiß, Wärme, Verlangen
ohne Anstand, Zweifel oder Zurückhaltung
 
...
lieb mich
nimm mich
begehr mich
...
bis der erste Sonnenstrahl die Nacht beendet

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Stefanie Hopp).
Der Beitrag wurde von Stefanie Hopp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.08.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • stefaniehopparcor.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Stefanie Hopp als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sturmwind von Bernd Rosarius



Wenn erst ein laues Lüftchen weht,
das sich naturgemäß dann dreht
und schnelle ganz geschwind,
aus diesem Lüftchen wird ein Wind,
der schließlich dann zum Sturme wird,
und gefahren in sich birgt-
Dann steht der Mensch als Kreatur,
vor den Gewalten der Natur.
Der Mensch wird vielleicht etwas klüger,
seinem Sturmwind gegenüber.


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Stefanie Hopp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Risse im Asphalt von Stefanie Hopp (Nachdenkliches)
Männl. Betrachtungsweise von Thomas Wolf (Erotische Gedichte)
EISORNAMENTE von Heidi Schmitt-Lermann (Winter)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen