Gerald Eichler

Der Finanzbeamte

 

 

Ein Mann der früher Schnaps gebrannt,

kam nun in Schwierigkeiten,

vom Finanzamt kam jemand gerannt

der wollte ihm Kummer bereiten.

 

Er möchte von ihm nun die Steuer,

für angeblich gebrannten Weingeist,

es wird nun ganz schön teuer,

denn dafür ist er weit gereist.

 

Er brennt schon zehn Jahre nicht mehr,

doch dieser Bürokrat blieb stur,

obwohl die Kessel allesamt leer  

und vom Rachenputzer keine Spur.

 

Sie haben die Geräte zum Brennen,

deshalb sind sie auch steuerpflichtig,

das kann ich nur so benennen

und alles andere ist unwichtig.

 

Alles steht noch in der Ecke,

darum spielt es keine Rolle,

er muss zahlen zu diesem Zwecke,

da kann kommen was es wolle.

 

Dann kann ich um Kindergeld ersuchen,

sprach der Brenner zum Regenten,

das möchte er bitteschön ein buchen,

er kann dem Staat auch nichts schenken.

 

Der Beamte wundert sich nun sehr,

warum will er Kindergeld anstreben,

hier sind doch keine Kinder mehr,

die mit ihm zusammen leben?

 

Ja, das stimmt nun doch,

sprach er zum Gesetzesmann,

aber das Gerät, das hab ich noch,

mit dem man welche machen kann!

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerald Eichler).
Der Beitrag wurde von Gerald Eichler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.09.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Muttergottes und der Blumenkohl: Schubladengeschichten von Eveline Dächer



Kennen Sie das? Sie räumen nach Jahren mal wieder die Schubladen auf und finden dabei wahre Schätzchen, die völlig in Vergessenheitheit geraten waren.
In meiner Schublade fand ich Geschichten + Erlebnisse, die ich irgendwann aufschrieb und die teilweise schon zwanzig Jahre und länger dort schlummerten.
Nun habe ich sie wieder zum Leben erweckt, manche sind noch genauso aktuell wie damals, haben nichts verloren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerald Eichler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Milchmann von Gerald Eichler (Kinder & Kindheit)
Symbolisch von Karl-Heinz Fricke (Der gereimte Witz)
Abendglück von Rainer Tiemann (Romantisches)