Karl-Heinz Fricke

Altersbeschwerden

Im Kopfe hämmert die Migräne,
im Munde faulen alle Zähne.
In einem Ohr ein ständig' Sausen,
die Nebenhöhlen sind zum Grausen.

Der Magen oftmals rebelliert,
die Leber ist sehr stark lädiert.
Ein träger Fluss entspringt der Blase,
und unbemerkt enfleuchen Gase.

Und sehr bös' sind ganz entschieden
die verdammten Hämorrhoiden.
An beiden Füßen taube Zehen,
die Augen schmerzen oft beim Sehen.

Ein beträchtliches Venenleiden,
Krampfadern an den Beinen.
Schlaflos wird so manche Nacht,
wenn von Krämpfen man erwacht.

Wenn die Jugend ist dahin,
schleicht man im Alter so dahin.
Drum junger Mensch sei drauf bedacht,
dass nach dem Tage folgt die Nacht.

Karl-Heinz Fricke  24.09.2008

 Anmerkung: Zu dem gestrigen Geburtstagsgedicht für Karl-Heinz Nolte. Er schreibt:

Die meisten wirklichen Geschenke erhält man von Menschen die einem das Leben bereichern.
Dazu zählen zweifellos die täglichen Gedichtsbeiträge in diesem Forum und ganz besonders auch das Gedicht anlässlich meines Geburtstages. Allen, die hier lesen und schreiben sage ich danke. Dass sie meine Freunde sind, fällt mir zu sagen nicht schwer und es zeigt auch meine Wertschätzung für ihre Arbeit und deren Aktivitäten in diesem Forum, Treffpunkt für Dichter, Denker, Kreative, Sinnsucher und Freunde. Ich verbleibe mit einem herzlichen Danke und grüße alle in diesem Forum.
Karl-Heinz Nolte

  

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.09.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mama hat Geburtstag von Karl-Heinz Fricke (Familie)
Politiker von Hans Witteborg (Allgemein)
Nachtgesang von Uwe Walter (Liebe)