Gerhild Decker

Im Tal der tausend Schmetterlinge

 

Im Tal der tausend Schmetterlinge
auf dem Höhenweg ins Allgäuer Oytal  -

  Der Alpenwiesen Blütenpracht
hat sie zu Schönheiten gemacht.
Verlassen ist das Raupenkleid,
es folgt die flatterfrohe Zeit.

Schau, wie sie tanzen in der Luft,
sehr oft sich hier ein Pärchen sucht;
doch auch in Gruppen sieht man sie,
Zusammenstöße gibt es nie.

Sie sind so leicht und so beschwingt,
gar mancher Kunstflug auch gelingt.
Mal purzeln sie wild kreuz und quer,
dann fliegen sie nur vor mir her.

Sind  vom Toben sie dann müde,
  landen sie auf einer Blüte.
Hier sind sie auch dazu bereit,
zu zeigen stolz ihr buntes Kleid.

Bewundernd steh ich lange still,
weil ich sie nicht verscheuchen will.
Wie gerne wäre ich wie sie,
so leicht und voller Harmonie.

(c) Gerhild Decker / Sept. 2008

Anmerkung: Diese Beobachtungen habe ich während meines
gerade beendeten Wanderurlaubs gemacht.
Man kann auf diesem Weg fast von einer Invasion der Schmetterlinge sprechen. Im Frühjahr und Sommer ist es meist die Spezies der hellblauen Vertreter, jetzt, im Herbst habe ich überwiegend nur die hellbraunen bis dunkelbraunen erlebt.
Gerhild Decker, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.09.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • g.deckerrheinerft24.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gerhild Decker als Lieblingsautorin markieren

Buch von Gerhild Decker:

cover

Sinnenflut von Gerhild Decker



Eine Flut von Sinneseindrücken wird in den Gedichten von Gerhild Decker heraufbeschworen. Die Themenvielfalt ist so bunt, wie sie nur von einem intensiven Leben vorgegeben werden kann. Die Autorin ist mit der Realität fest verwurzelt, wagt aber immer wieder Ausflüge in die Welt der Träume und Wünsche. Kleinigkeiten, die an ihrem Wegrand auftauchen, schenkt sie genauso Beachtung, wie den grossen Zielen, die jeder Mensch in sich trägt.

Ein Gedichtband, den man immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schwere Zeiten eines Machos von Gerhild Decker (Allgemein)
INSOMNIA von Renate Tank (Allgemein)
200 mal .... von Ilse Reese (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen