Pierre Heinen

H er BST

Er stürmt und wird verflucht.
Er stürmt und vertreibt den Sommerstaub.

Er weint und wird beschimpft.
Er weint und bewässert die Natur.

Er kommt und bringt die vermaledeite Grippe.
Er kommt und schmiert Farbe aufs monotone Grün.

Er fliegt und reißt Bäume aus der Erde.
Er fliegt und lässt Fabelwesen steigen.

Er zeigt auf den Kalender und wir wunderen uns,
dass das Jahr sich wieder dem Ende neigt.

Ja der Herbst ist schon präsent.
Derjenige, der immer zwischen dem Sommer- und Winterstuhl sitzt.

Er bringt keine Hitze und auch keinen Schnee,
in seinem nassen Koffer befinden sich nur bunte Blätter.

Er ist jemand der in den Tag hineinlebt, ohne sich Gedanken
um das Morgen zu machen. Der Herbst.

Er wird auch dieses Jahr wieder stürmen, weinen und fliegen.
Aber erst wenn er strahlt, nehmen wir ihn herzlich auf.

Lass es in deinen Farben leuchten, du Jahreszeit auf Reisen!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Pierre Heinen).
Der Beitrag wurde von Pierre Heinen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.10.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Pierre Heinen:

cover

Payla – Die Goldinsel I von Pierre Heinen



Auf Payla, der lukrativsten Provinz des Königreiches Lotanko, neigt sich der Sommer des Jahres 962 dem Ende entgegen. Die schier unerschöpflichen Goldvorräte der Insel lassen Machthungrige Pläne schmieden und ihre gierigen Klauen ausfahren. Wer den Winter überstehen will, muss um sein Leben kämpfen, wer über die Goldinsel herrschen will, muss in den Krieg ziehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Pierre Heinen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Juli 2010 – ein kurzer Rückblick von Pierre Heinen (Aktuelles)
Wandern von Karl-Heinz Fricke (Natur)
A(r)sch am Mittwoch von Heino Suess (Aktuelles)