Rita Höhne

Der Tintenkiller

Karlotta die Hexe schrieb Texte

das tat sie latent, sie hatte Talent

 mit 'nem Füller, das war der Knüller

sehr behende verfasste sie Bände.

 

Das geflügelte Wort flog jetzt fort

ihr ins Gesicht, so hielt sie Gericht

 mit den anderen, diese wanderten

in manchen Reim von selbst hinein.

 

Wie Hunde kleffend, genau so treffend

mitten in die Wunde tat sie’s kunde

 die Buchstaben bissen sehr gerissen

an richtiger Stelle auf die Schnelle.

 

Plötzlich Getöse, sie wurde böse

wollte verzaubern bis zum Schaudern

 sogar jeden Frosch überaus forsch

in einen Raben, 'nen schwarzen Knaben

 die grauen Mäuschen ohne Päuschen

in Ungeheuer im kalten Gemäuer.

 

Doch Karlottas Tinte, ja sie sinnte

nach einer Rache, wie der Drache

verkochte vor Wut zu heißer Glut

und

 mit kaputtem Stift in steifer Schrift

kleckste die Hexe fortan Texte

 und keiner verstand, was da stand

weil jedes Wort flog ihr fort.

 

Was vorher gesessen wurde gefressen

von einem Killer in ihrem Füller.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Möchte am Rande bemerken, dass dieses Gedicht in keinem Zusammenhang steht mit Personen dieses Forums.
Herzlichst, Rita
Rita Höhne, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rita Höhne).
Der Beitrag wurde von Rita Höhne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.10.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Rita Höhne als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild II: Gedachter Unsinn von Wilhelm Braisch



Gedankengänge und Gemütsbewegungen der besonderen Art - in Versform.

Texte die zum Nachdenken anregen. Emotionsgeladene Selbstreflexionen die, einem etwas tiefer wie, unter die Haut gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rita Höhne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Angekettet von Rita Höhne (Der gereimte Witz)
Miezekatze und die Maus von Christa Astl (Gedichte für Kinder)
Sommerakt von Nora Marquardt (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen