Inge Offermann

Oktoberwald

Lichtspiel auf  goldenem

und rostbraunem Laubteppich.

Kanariengelb eine einzelne

indische Erdbeerblüte

neben roten Früchten.

Im Brennesselgebüsch

pinkfarbene Taglichtnelken.

Ein rosaroter Storchschnabel

hat sich vom Park

in den Wald verirrt.

Farn und Ruprechtskraut

bilden eine rosiggrüne Einheit.

Am Waldweg nickt eine

kurzstielige Glockenblume.

Winzige Sternmieren

liegen wie ein Schleier

auf roten Brombeerblättern.

Nelkenwurz und Taubnessel

geben sich ein weißgelbes

Stelldichein am Waldrand.

Bucheckern knacken

unter meinen Tritten.

Seidig schimmern

Esskastanienschalen,

Pilze riechen modrig.

Butterblumenkelche

glänzen im Abendtau.

Odermennig  Klee

und wilde Möhre

sprenkeln eine bunt

herbstbraune Lichtung.

Die Abendsonne

ruht auf gelbblättrigen

Walnussbäumen.

Munter klopft ein Specht.

Mücken und Blätter

tanzen in Oktoberluft,

die einen mit Sehnsucht

nach Zuversicht und

Lebensfreude erfüllt.

 

© Inge Hornisch

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Offermann).
Der Beitrag wurde von Inge Offermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Inge Offermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Fremde dämpft unseren Schrei von Garip Yildirim



Garip Yildirim ist ein Einwanderer der ersten Generation, der sein halbes Leben in Deutschland verbracht hat. Seine Gedichte leben aus den intensiven Bildern.
Während frühere Gedichte zum Teil auch sehr politisch waren, thematisiert dieser Band vor allem die Begegnung unterschiedlicher Personen und die Zerrissenheit eines Menschen zwischen den Kulturen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Offermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sehnsuchtsfarben von Inge Offermann (Sehnsucht)
Schneeweißes Blütenmeer von Sonja Nic Rafferty (Jahreszeiten)
Zu Ostern allein von Rainer Tiemann (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen