Norbert Wittke

Bald ist Weihnacht


Bald schon ist es wieder Weihnacht.
Kinder wie das Jahr dahin fliegt.
Es kommt das Fest, da "O WIE" lacht
und in einer Krippe im Stalle liegt.

Arme Kinder, die noch lachen können,
gibt es nicht viele auf dieser Welt.
Könnten wir ihnen auch was gönnen,
bevor unser Gabentisch überquellt.

Wenn vorweihnachtliche Hektik regiert,
beim Überlegen, was man schenken kann,
haben wir uns moralisch disqualifiziert.
Doch was geht das andere eigentlich an?

Lasst sie verhungern, wenn sie es mögen.
Sie wurden dazu ja nicht aufgefordert.
Lieber verprassen wir unser Vermögen,
und neuer Luxus wird für´s Fest geordert.

Was Weihnachten dort im Stall begann,
wird immer wieder auch dort enden.
Das Elend schreitet immer weiter voran,
wir wissen es, lassen es dabei bewenden.

Bald ist das Weihnachtsgebäck verkauft,
bevor das Christfest noch angefangen.
Das Kindlein seine zarten Haare rauft,
an dieses Fest denke ich mit bangen.

19.10.2008           Norbert Wittke

 



 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Über den Tag hinaus von Hartmut Pollack



Poetische Gedanken über Liebe und Natur
Über den Tag hinaus zu schauen, heißt für mich, neben dem Alltag, dem normalen Alltäglichen hinaus, Zeit zu finden, um das notwendige Leben mit Gefühlen, Träumen, Hoffnungen, Sehnsüchten, Lieben, das mit Lachen und Lächeln zu beobachten und zu beschreiben. Der Mensch braucht nicht nur Brot allein, er kann ohne seine Träume, Gefühle nicht existieren. Er muss aus Freude und aus Leid weinen können, aber auch aus vollem Herzen lachen können. Jeder sollte neben dem Zwang zur Sicherung der Existenz auch das Recht haben auf romantische Momente in seinem Leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Absonderliche Dinge von Norbert Wittke (Satire)
Der Tannenzweig im Päckchen von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Rosen von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)