Heino Suess

ist doch nur ein spiel




du meinst es ernst du
meinst es also wirklich
ernst, sieh mich doch an,
dass du es niemals lernst

so sieh mir ins gesicht
ich glaub es vorher beinah
nicht, dass du von mir dich
soweit jetzt entfernst ...

was soll der dolch in
deiner zart geschloss´nen
faust, glaubst du, dass du
zu morden heut mich traust

o.k. so mach ein end, be
denk, dass uns im hau
se hier ein jeder auch
mit  unserm namen kennt..

so lass es denn, bege
he keinen feigen mord
wir fangen ganz von
neuem an, und das an
einem unbekannten ort

ort deiner freien wahl den
dolch gib her  zuerst ein
mal, stell dich nicht stur
es ist zu deinem besten nur !

Ich mein es ernst dass
du es niemals wirklich
von mir lernst ich lass
beim doppelkopf das

nächste mal dich  extra
nicht verlieren wann wirst
 du das denn endlich mal
in deinem sturen kopf kapieren!



© Heino Suess 11/08

Wir bringen gerade lieben Freunden die Grundregeln des Doppelkopf Spieles bei...
Unserer Erfahrung nach hat es aber durchaus auch seine "Höhen" und "Tiefen", wenn nicht gar "Abgründe" sich auftuen... Schmunzelgrüsse, Heino.
Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Geschichte von Ella und Paul von Christina Dittwald



Der Schutzengel Paul verliebt sich in Ella, seine junge Schutzbefohlene. Schwierig, schwierig, denn verliebte Schutzengel verlieren ihren Status. Ella hat Schutz bitter nötig... und so müssen die beiden sich etwas einfallen lassen. Eine große Rolle spielt dabei ein Liebesschloss mit den Namen der beiden an einer Brücke über einen großen Fluss. Die reale Welt mischt sich mit Fantasy und Traumsequenzen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schade von Heino Suess (Gemeinschaftswerke)
Am Ende die Welt von Michael Buck (Emotionen)
RAUNACHT von Renate Tank (Träume)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen