Heino Suess

Zur Nacht




Ein frisch bezog´nes  Bett, ach,
duftendes  Tuch aus Leinen, wie
wölbt das Plümo sich so nett, und
schmiegt  sich sanft an den Beinen...

Das Laken leinenrau, spürst du
in dem müden Rücken, und
neben dir erahnst du lau dein  
Liebchen, welches  Entzücken!

Du streckst alle deine Glieder
auch dies,  das der Leser ahnt.. da
nach sinkst  in Träumen du  nieder,
die das holde Bett dir gebahnt!

©  Heino Suess  11/08

Ich habe heut unser Bett neu bezogen * freu *Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.11.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Liebe in Stücke von Paul Riedel



Pragmatische Rezepte können nur zusammengestellt werden, wenn man täglich kocht. Einer mag ein Gemüse nicht, andere wollen nur die Rosinen aus dem Kuchen, und so gestaltet sich der Alltag in der Küche.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ganz unterschiedlich von Heino Suess (Autobiografisches)
Wie geht es weiter?? von Lothar Semm (Autobiografisches)
Traumbett von Marianne Reepen (Phantasie)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen