Hartmut Pollack

Traurig

 

Traurig

 

Lachen wollten wir

wenn unsere Füße

in Regenpfützen das Wasser

zum Spritzen bringen würde

du wolltest immer zuerst

ins Feuchte springen

um mich zu durchnässen

du wärst mit Sicherheit gestolpert

ins Wasser gefallen

ich hätte dich nass in meine

liebenden Arme genommen

nun kannst du es nie mehr

 

Singen wollten wir

zusammen die Lieder der Liebe

Harmonien des Glücks

zu den Vögeln schicken

die uns beim Küssen

auf der Waldbank beobachteten

Eichhörnchen sprangen baumauf

braun gefärbt wie die

Farbe deiner Augen

nun ist der Glanz deiner

liebenden Augen für immer

verschlossen, fehlt mir

 

Viele Tage habe ich gebraucht

um zu begreifen

dass ich dich nie wieder

nie wieder sehen kann

nie wieder mit dir lachen werde

kein Gesang die Vögel

des Waldes locken wird

tiefe Trauer ist in mein Herz

in meine Seele gezogen

ich versuche sie zu überspielen

es gelingt mir nicht

ich fühle, wie sehr du mir fehlst

 

© pk 11 / 08

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hartmut Pollack).
Der Beitrag wurde von Hartmut Pollack auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.11.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Hartmut Pollack:

cover

Schmetterlinge im Bauch und Kopf von Hartmut Pollack



"Schmetterlinge im Kopf und Bauch" ist mein holpriger lyrischer Erstversuch. Mit Sicherheit merkt man, dass es keine Lektorin gab, wie übrigens auch bei den anderen beiden Büchern nicht. Ungeordnet sind viele Gedichte, Gedankenansätze, Kurzgeschichten chaotisch vermengt veröffentlicht worden. Ich würde heute selbstkritisch sagen, ein Poet im Aufbruch. Im Selbstverlag gedruckt lagern noch einige Exemplare bei mir. Oft schau in ein wenig schmunzelnd in dieses Buch. Welche Lust am Schreiben von spontanen Gedanken ist zu spüren. Ich würde sagen, ein Chaot lässt grüßen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hartmut Pollack

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hierher - dorthin von Hartmut Pollack (Gedanken)
Sanft wiegt der Wind... von Uwe Walter (Trauriges)
Hauchzart von Edelgunde Eidtner (Thema des Monats)