Andreas Gritsch

scheiss auf das Thema

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WEIHNACHTEN DER SCHICHTEN

 

Die menschliche Einheit diskutierte mal über diese Sache der Weihnacht -
Naturgemäß verstrittenes Protokoll :

 

"Ein Geheimnis erraten", sagte der Student, "was wäre Weihnacht ohne fette Überraschung als Braten !"
"Eine Idee", sagte der Künstler, "mit viel Schnee, schwärmt er verzückt, "um weisse Weihnacht zu feiern !"
"Ich brauche nur einen Baum,sagte der Rentner, sonst muß ich nach diesem Fest in Erinnerung reiern !"
"Aber nicht zu viele Neonlichter", heult der Unternehmer, "es reichen auch bunter Plastiklachgesichter !"
"Neue Kleider hat man in dieser Nacht zu sehen", sagt ein Prominenter," ladet mich ein, oder feiert allein !"
"Und der Schmuck", brüllt ein Dieb in diese Runde, "ist an Weihnachten doch die allerschönste Kunde !"
"Nur Schriftverkehr nicht vergessen", murmelt der Beamte, " Einladung richten oder ganz darauf verzichten !"
"Lasst euch nicht bestrafen", meint der Aussteiger, "an Weihnachten pennen, pennen und friedlich schlafen !"
"Und taufen", ergänzte ein junger Priester, "hinterher richtig saufen und einmal an etwas anderes denken !"

 

Danach aber schrie einer von den eben genannten " AUA" ,
obwohl allesamt den gleichen Glanz berührten -
Keine Ideologien bleiben oberflächlich von Dauer
solange sie im Ansatz keine Zukunft der Kinder verspürten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Gritsch).
Der Beitrag wurde von Andreas Gritsch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Andreas Gritsch als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Rico sucht seine Farben von Marika Thommen



Erzählt wird ein fantastisches Abenteuer, in dem ein Schmetterling sich auf die abenteuerliche Suche nach seinen verlorenen Farben begibt.
Zusammen mit seinem neuen Freund dem Storch überwinden sie Gefahren und lösen schwierige Rätsel.

Für Kinder ab 5 geeignet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Thema des Monats" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Gritsch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

pommes frites von Andreas Gritsch (Ode)
Von drauß' vom Garten komm ich her von Heinz Säring (Thema des Monats)
Liebe Poeten lasst euch sagen.... von Wolfgang Luttermann (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen