Gabriele Ebbighausen

Fressgelage ( Zum Schmunzeln )

 

Fressgelage   ( Zum Schmunzeln )

 

Man freut sich schon auf die Feiertage,

mit dem großen Fressgelage.

Essrationen vier bis fünf mal am Tage,

sind schon eine große Plage.

 

Die Augen gehen nach rechts und links,

wer wohl die letzte Keule nimmt.

Und für die mit Essensfrust,

gibt´s noch extra Gänsebrust.

 

Ganz zum Abschluss wollt ich Kuchen,

doch konnt ich, nur noch die Krümel suchen.

Jetzt ist mir echt alles egal,

wo ist das Marzipanbrot im Regal?

 

Ich traue meinen Blicken kaum,

nur noch Papier aus, der Traum.

Eine Idee, die hab ich noch,

vielleicht im Kühlschrank, ist da, was noch?

 

Ach, jetzt ist mir furchtbar schlecht,

ein Stück Stollen, das wär mir recht.

Nun ins Bett mit vollen Magen,

denk schon an Morgen, ans nächste Fressgelage.

 

© Gabi Ebbighausen



Es ist nicht erlaubt, dieses Gedicht ohne meine Zustimmung

unerlaubt zu vervielfältigen, zu kopieren, ganz oder auch nur

auszugsweise zu erweitern!!!

Alles andere wird Strafrechtlich verfolgt!!!

 


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Ebbighausen).
Der Beitrag wurde von Gabriele Ebbighausen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gabriele Ebbighausen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Ebbighausen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kaleidoskop von Gabriele Ebbighausen (Das Leben)
Endlich leuchten Weihnachtskerzen von Nora Marquardt (Weihnachten)
Frühlingstage uns beleben von Karl-Heinz Fricke (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen