Paul Rudolf Uhl

Wintersonnwend


Grod´ a poar Dog vor Heilig Nacht

is Sonnwend… – Gott sei Dank -

Sie hat si´ aufn Weg  iatz gmacht!

Mia war´n scho  nervnkrank…

 

Weil: Wann`s um viere finster is,

und des glei sechzehn Stund,

na fühlt ma  si  a wengal mies,

da Mensch und aa da Hund…

 

De Dog werdn endlich länger – gej?

An Neijoahr kennst as scho…

A ganze Stund an Liachtmess! – Mei,

Do bin i wirkli froh!

 

Naa, naa! – Bis richtig hoaß wer´n duad,

vageht no  a hoibs Joahr…

I  find des Schifoahrn scho  recht guat,

und frei  mi  drauf sogoar!

 

Und san de Dog dann hell und lang

und `s Früahjoar kimmt scho boid,

na san mia volla Schaffnsdrang,

do gfreit si Jung und Oid…

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Welt bewegen... von Paul Rudolf Uhl (Erfahrungen)
Ein ganz gewöhnlicher Tag von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Spinnlein von Edelgunde Eidtner (Alltag)