Karl-Heinz Fricke

Die Ungerechte

Rotraut war herrisch und nicht schön,
das Alter war ihr anzusehn.
Falten bedeckten ihr Gesicht,
verdeckten die Altersflecken nicht.

Ihr Joe war schon längst gegangen,
Krankheit hatte ihn umfangen
als er noch keine sechzig war.
Es wurde schlimmer jedes Jahr.

Siebenmal wurd' er operiert,
das hat ihn völlig ruiniert.
Der arme Kerl hatte keine Glück,
jedesmal blieb etwas zurück.

Rotraut schrie ihn jeden Tag an:
"Benimm dich endlich wie ein Mann.
Du lebst und atmest, nur das zählt,
hätte ich doch nur Kurt erwählt !"

Kurt, der war ein Ingenieur,
einstmals kam er vom Osten her
als er schon über vierzig war
und er hatte rötliches Haar.

Lange war er hinter ihr her,
doch kam ihm der Joe in die Quer'.
Sie ließ sich gleich mit diesem ein,
und Kurt ließ gleich das Buhlen sein.

So nahm Rotraut den Joe Langer,
gleich wurde sie von ihm schwanger.
Töchter kamen wie Blüten im Mai,
auch Zwillinge waren dabei.

Als in diese Welt sie kamen,
gab man ihnen Blumennamen.
Seltsam spielt oftmals die Natur,
die Kinder waren Töchter nur.

Den Joe hat sie stets drangsaliert,
sein Weh hat sie nicht interessiert:
"Du simulierst nur", schalt sie ihn,
du gehst noch lange nicht dahin !"

Die Erlösung kam ihm geschwind.
Es trug ihn der Novemberwind
hoch, hoch hinauf vor Petrus' Tür,
der sagte 'Joe, willkommen hier'.

Stumm stand sie an der Ruhestatt,
dass nicht für sie ein Ruhmesblatt.
Zehn Blumen auf dem Grabe stehn,
die Namen der Töchter, alle zehn.

 Karl-Heinz Fricke  19.12.2008

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Blumen von Karl-Heinz Fricke (Natur)
Stumme Bitte von Helga Edelsfeld (Menschen)
Feuersalamander von Paul Rudolf Uhl (Tiere)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen