Klaus-D. Heid

Ende

Jacke zerschlissen
Hose zerrisssen
Endlich was essen
Zahlen vergessen
Vom Köter gehetzt
Alles zerfetzt
Bleiben die Socken
Einsatz beim Zocken
Füße erfroren
Schuhe verloren
Zu guter Letzt
Mantel versetzt
Wie überwintern
Kälte am Hintern
Kälte auch vorn
Noch was erfror’n
Völlig versinken
Essen und trinken
Dafür kein Geld
Grausame Welt
Schuhe zu klein
Passe nicht rein
Immer das Hungern
Immer das Lungern
Lieber zur Stütze
Falle in Pfütze
Alles durchnässt
Stinke wie Pest
Völlig am Ende
Blutige Hände
Spüre die Knochen
Doppelt gebrochen
Werde getragen
Liege im Wagen
Krankenhaus
Wieder raus
Hab kein Geld
Schlechte Welt
Kann nicht mehr
Will nicht mehr
Falle hin
Wo ich bin
Deckel zu
Stille, Ruh
keine Not

Mausetot...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-D. Heid).
Der Beitrag wurde von Klaus-D. Heid auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2001. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus-D. Heid:

cover

Kein Leben hinter mir: Trauma oder Irrsinn von Klaus-D. Heid



Langsam gehe ich auf das sechzigste Lebensjahr zu. Da hinter mir nahezu jede emotionale Erinnerung »verschwindet«, besitze ich keinerlei sichtbare Erinnerung! Vieles von dem, was ich Ihnen aus meinem Leben berichte, beruht auf alten Notizen, Erinnerungen meiner Frau und meiner Mutter oder vielleicht auch auf sogenannten »falschen Erinnerungen«. Ich selbst erinnere mich nicht an meine Kindheit, Jugend, nicht an meine Heirat und auch nicht an andere hochemotionale Ereignisse, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus-D. Heid

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Scheiße von Klaus-D. Heid (Verrücktheiten)
Nee, nee, was es nicht alles gibt. von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Meine Augen ertrinken von Nora Marquardt (Abschied)