Werner Gschwandtner

Vierter Glanz

Dämmerung liegt über den Dächern,

und ganz leise fällt der Schnee.

Kinderaugen leuchten,

gefroren längst der See.

 

Sterne zeigen sich am Himmel,

und der Mond hält seine Wacht.

Hinter mollig warmen Fenstern,

geht man g’meinsam zur Heil’gen Nacht.

 

Und die letzte Kerze brennt,

entfacht Heut’ in diesem Advent.

Nach der ersten, zweiten, dritten –

lodert heut’ die vierte in unserer Mitt’n.

 

Der vierte Glanz,

am Reisigkranz.

Lässt dir sagen:

« Es Weihnachtet sehr »

Das vierte Licht,

Christkind in Sicht.

Lässt dich wissen:

« Keine drei Tage mehr »

 

Morgen schon das Fenster 22,

man fiebert hin zum übernächsten Tag.

Ob Alt, ob Jung, ob Groß, ob Klein,

jeder hofft auf die Stund’ die er so mag.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Werner Gschwandtner).
Der Beitrag wurde von Werner Gschwandtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Werner Gschwandtner:

cover

Rebel Crusade 2. Dunkler Schatten von Werner Gschwandtner



Im zweiten Band seiner Trilogie beschreibt Werner Gschwandtner den Angriff einer unbekannten Macht auf die Menschheit.

In seinem spannenden Science-Fiction-Roman verwirklicht der Autor seine Vorstellungen vom 6. Jahrtausend. Der Leser gewinnt Einblicke in die künftige Technik und wird gepackt von der Frage, ob die Menschen die Konfrontation mit dieser gewaltigen Bedrohung und den vernichtenden Angriffen überstehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Werner Gschwandtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tears of Love von Werner Gschwandtner (Lieder und Songtexte)
Salzburger Weihnacht von Helga Edelsfeld (Weihnachten)
SINKFLUG von Renate Tank (Trauer & Verzweiflung)