Helga Aberle

Weihnachten

 

 

 

Ein Kindlein in der Krippe liegt,

ein Kindlein zart und fein.

Schau, wie die Mutter sacht es wiegt 

nun schläft es ruhig ein

 

Dies Kind es ist geboren,

zu aller Menschen Heil.

Dies Kind auch mich erkoren

zu seinem Erb und Teil

 

Mit mir zu Kippe kommt geschwind,

beugt nieder eure Knie

lasst danken uns dem Jesukind

lasst danken uns wie nie

 

Es öffnet weit den Himmel uns,

kein Mensch muss traurig sein.

Wir stehen in des Vaters Gunst

er läd' uns alle ein

 

Kommt freut euch mit mir alle,

das Christfest es ist da.

lasst künden uns mit Schalle

zum Lob was dort geschah

 

 

(C) H. A.

 



 

 

 

Allen im Forum hier ein fröhlichen,besinnliches, friedfertiges und gesegnetes Weihnachtsfest.
Ich grüße jeden einzelnen von euch in besonderer Weise
Helga Aberle, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helga Aberle).
Der Beitrag wurde von Helga Aberle auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Helga Aberle:

cover

In Traurigkeit mein Lachen von Helga Aberle



Was ist der Sinn des Lebens, warum passieren schlimme Dinge, ist Gott für oder gegen uns, lässt sich Schicksal als Chance begreifen? In einer schweren Lebenskrise geht die Autorin all diesen Fragen nach und lassen sie Erfahrungen machen, die sie nicht mehr missen möchte. Die erhabenste Erkenntnis: " Manchmal gewinnt man obwohl man verliert".

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helga Aberle

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mami sag... von Helga Aberle (Kinder & Kindheit)
Macht “White Christmas“ immer froh? von Rainer Tiemann (Weihnachten)
Alles für die Katz von Gerhild Decker (Ironisches)