Marina Klein

Weimarer Elegie

Unerfüllte Liebe bring ich

auf römischen Boden,

grauer Norden meine Seele umgibt,

Irre ich,

im Dunkeln meines Daseins,

im Schatten unerfüllter Träume.

Kann ich hier erlangen,

Rat aus antiker Zeit,

ihr Emporen und Triumvirn?

 

Entfloh ich aus Unbehagen,

dem Irrsal zu entkommen,

zu finden Vollkommenheit,

des Vaters Schwärmerei zu erfahren

und ersehnte Freiheit zu empfangen!

Phöbus, im hellen Licht,

mich leite zu Amors Liebesglück

und Vollendung in ewiger Stadt?

 

Muss Liebe nur Schmerz bereiten,

das lieblich’ Wort

sich in Widerspruch begibt,

ein göttlich Geschöpf,

Aphrodite gleich,

in meiner Brust

Erquickung mich fühlen lässt?

 

Verwirrende Gedanken,

mich quälen

- welch Unnutz,

wenn ich empfangen kann

der Liebesgötter Glück!

 

 

Dieses Gedicht habe ich im Zusammenhang zu den Römischen Elegien ( V. vor allem ) von Goethe verfasst,
ob er sein Glück in Rom finden wird und ob es richtig war aus Weimar zu fliehen.
Marina Klein, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marina Klein).
Der Beitrag wurde von Marina Klein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schnäppchenführer Deutschland 2009/10 von Heinz Waldmüller



"Die Schnäppchenführer sind die beliebtesten Einkaufsführer in Deutschland" so schreibt das Magazin stern.
Mit Einkaufsgutscheinen im Wert von über 2000 EURO.
Neu: 50 Top-Adressen in Europa!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Selbstzweifel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marina Klein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nicht Nacht, nicht Morgen von Marina Klein (Gefühle)
Ein Engel weint von Marija Geißler (Selbstzweifel)
Nur ein kurzer Gruß von Gisela Segieth (Emotionen)