Christine Wolny

HARMONIE

 
Harmonie, das Zauberwort.
Schleicht sich oft ganz leise fort.
Doch wo hat sie sich versteckt?
Hat so viele schon geneckt.
Gerade an den Feiertagen,
Hört man oft die Menschen klagen.

Sucht man unterm Tannenbaum.
Harmonie, das ist ein Traum.
Kinder streiten um die Gaben,
wollen just dasselbe haben,
was dem anderen gefällt.
Harmonie, sie ist zerschellt.

Worte werden auch bedacht,
ob sie freundlich, Freud’ gemacht.
Ob sie kritisch oder dumm.
Alles geht im Kopf herum.
Harmonie, sie wird gesucht.
Eindrücke werden verbucht.

Sei zufrieden, wenn’s nicht knallt.
Sich nicht was zusammen ballt.
Harmonie sucht mehr die Stille.
Denke, sie ist Gottes Wille.

© C.W. 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Wolny).
Der Beitrag wurde von Christine Wolny auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Spiegelungen des Daseins: HImmel und Erde: Hommage an das Leben von Jürgen Wagner



Die Gedichte aus den Jahren 2013-16 erzählen von der ‚Hochzeit‘ von Himmel und Erde. Ob in der kraftgebenden Schärfe des Rettichs oder in der Vitalität der Jahrtausende schon lebenden Eibe, ob in der Weisheit alter Geschichten oder im Wunder der Liebe, ob in spirituellen Erfahrungen oder in den Weiten des Alls: überall begegnen sich Licht und Dunkel, oben und unten. Unsere gewohnte Alltagswelt bekommt etwas von ihrem wahren Glanz wieder, wenn wir uns ein Stück dafür öffnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christine Wolny

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

TRÄUME... von Christine Wolny (Besinnliches)
2. Advent 2012 von Karin Lissi Obendorfer (Weihnachten)
springsommer von Ginette Rossow (Jahreszeiten)