Angie Adams

Nach Weihnachten

 

Abendessen hier, Kaffeekränzchen dort

Jeden Tag jetzt wieder

an einem anderen Ort.

Auf den Hüften geradewegs

so ein paar Pfunde mehr

Zu diäten das ist stets

doch immer wieder schwer.

 

Geschenke gab´s so wunderbar

und auch so manchen Tand

Salate sind im Magen

Aber auch das Fleisch mit Schmand.

Sahnetrüffel, Plätzchen, Kuchen

Alles tat ich nun versuchen

Alles schob ich in mich rein

Die Waage wird recht tadelnd sein.

 

Das ganze Jahr da habe ich

doch so viel aufgepasst

Ich geh nicht mit mir vor Gericht

Hab mich doch selbst geschasst.

Und nach den ganzen Leckerein

gab es auch dann noch Sekt und Wein.

Ich ergab mich ohne Frage

rein in diese (Fr)essenstage.

 

Hab mit Appetit gegessen

doch ich habe nicht vergessen:

Es gibt hier auf dieser Welt

Menschen, die der Hunger quält.

Menschen gibt´s in UNSEREM Lande

die stehn an manchem Straßenrande

Um manch Mülltonne zu studieren

Oder elendig erfrieren.

Und Politik mit dem Geschwafel

Ahnen sie was von DIE TAFEL?

 

Feiertag, ich gönn ihn mir

und doch ebenso auch dir.

Wäre auch das Elend genesen

Ja DAS wäre Weihnacht gewesen.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Angie Adams).
Der Beitrag wurde von Angie Adams auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Angie Adams als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Höllische Rache von Doris E. M. Bulenda



Die Rache einer Frau = Himmel vs Hölle

Wenn du bei dem Versuch, deine verschi…ne Beziehung mit dem undankbarsten Kerl, den es gibt, zu retten, in den Tod geschubst wirst …
Wenn du als das arme Opfer vor den Himmelspforten stehst und von einer Horde selbstverliebter Engel bedrängt wirst …
Wenn dein Hunger nach Rache deine Gedanken, dein Herz und deine Seele vernebeln … Betrittst du da den Himmel oder nimmst du womöglich die Abkürzung durch die Hölle? Wenn du dann noch die Chance bekommst, deinen verhassten Ex zu entsorgen …
Landest du womöglich als Specialagent direkt bei Luci denn nichts ist so schlimm, wie die Rache einer verschmähten Frau!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Angie Adams

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lied der Berge von Angie Adams (Sehnsucht)
Hoffnungsstrahl von Edeltrud Wisser (Weihnachten)
Inspektionen von Norbert Wittke (Alltag)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen