Paul Rudolf Uhl

Muselmann


Seit vierzig Jahren leb´ ich hier

in Deutschland – ich bin hier geboren!

ich liebe Bayern, Weizenbier,

hab´ hier den Wehrdiensteid geschworen:          

 

Vier Jahre Bundeswehr gemacht...

Bin Mitglied auch in drei Vereinen;           

bin Deutscher - und ich hab´ gedacht -

ich wär´ mit Nachbarn stets im Reinen...

 

Hab´ mir `nen Volkswagen gekauft         

und alle konnten mich gut leiden... 

- Nur christlich bin ich nicht getauft;      

das ließ sich ja wohl nicht vermeiden...

 

Bin Moslem – so aus Tradition

(die Eltern kamen einst aus Izmir).          

Man fragt jetzt nach der Religion...         

Hätt` sowas ich nie gedacht – ich sag dir!

 

Seit ein paar Jahr` – ich weiß nicht, wie-

ist unsereiner stets verdächtig...

Ein Terrorist? Das war ich nie!

Das Zeitgescheh´n – es stinkt mir mächtig!        

 

Ein  Kreuzzug ? - Der Tschihad? – Oh, weh...       

Damit hab´ ich doch nichts zu schaffen!

Bin Laden – Bush...    - Leute, ich seh`:      

Die sind wohl  schuld dran – diese Affen!

 

                                                               P.U.  11.04.04

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Terkotta (2) von Paul Rudolf Uhl (Jahreszeiten)
Die Stimme aus dem Jenseits von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
EIN STRÄUSSLEIN KLEIN von Christine Wolny (Lebensfreude)