Paul Rudolf Uhl

MEDIEN - GEZETER

                                  
                                   Täglich kann man es ja lesen

in der Zeitung - und wohl hör´n…

auch im Fernsehn ist´s gewesen,

dass sie es heraufbeschwör´n:

 

Wirtschaftskrise! Welche Klage:

„Nie mehr wird`s  wie früher sein!“

Elend nur als Voraussage…

„Das renkt sich nie wieder ein!“

 

Düster stellt man die Prognosen,

pure  All-Schwarzseherei.

„Alles geht jetzt in die Hosen“…

So reden wir `s  erst herbei!

 

Politik der  fünf Parteien:

Man schreibt über jeden Pfurz

von der Anschi, Von der Leyen,

und von Seehofer… - Mir schnurz!

 

Das ist doch nur Meinungsmache!

Damit übt man Einfluss aus...

Schmutz und Schund sei Nebensache…

Keiner kehrt vor`m eignen Haus!

 

Lasst uns Optimismus  breiten!

Schwarzsehen bringt gar nichts ein…

Volkes Fleiß muss aufarbeiten,

was die Bänker ha´m  versiebt…

Jetzt fest glauben dran, dass es ein

Wirtschaftswunder wieder gibt!

 

                                                    P.U.  12.01.09

<<<<<<<<<<<<<<<<

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.01.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein schöner Tag von Paul Rudolf Uhl (Frühling)
AMEISEN und Picknick von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Morgnschimmer von Anna Steinacher (Mundart)