Andreas Gritsch

Raumzeitmelodie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      © Selma van Dijk  /  Andreas Gritsch

 

 

 

 

                              Alle Herzen schlagen verliebt den selben Takt
                              doch nicht ein jedes öffnet sich der Emotion
                              Geschlechter bilden aus der Zeit ihren Pakt
                              und zerfließen trotzdem zu keiner Institution

                              Alle Geister schweben zusammen durch Weiten
                              doch fühlen sich in Ebenen verschiedener Klassen
                              verständnisvoll können sie gemeinsam schreiten
                              um Vergangenheit als Tradition neu zu verfassen

                              Alle Seelen möchten in Harmonie verweilen
                              doch eine schimmert einsam zur Seite,
                              verletzt und sehnsuchtsvoll auf ihrer Reise
                              in der Hoffnung auf bessere Zeiten.

                              Alle Melodien klingen durch Zeit und Raum,
                              doch keine schöner als die Stimme einer.
                              Als Seelenverwandte zusammen träumen -
                              wann dürfen sie gemeinsam glücklich sein ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

       

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Gritsch).
Der Beitrag wurde von Andreas Gritsch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.01.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • AndreasGritschweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Gritsch als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Schmunzeln und Nachdenken erlaubt von Ernst Dr. Woll



Erlebte Kuriositäten sind häufig reparierbare Missgeschicke und wir können darüber schmunzeln. Wir sollten deshalb diese Geschichten nicht für uns behalten. Die Tiere unsere Mitgeschöpfe können uns in diesem Zusammenhang viel Freude bereiten und viele Erlebnisse mit ihnen bereichern unser Leben. In Gedichten und Kurzgeschichten wird darüber erzählt, wie wir außergewöhnliche Situationen mit Schmunzeln meistern können und ernsthaft über vieles nachdenken sollten. Wenn z. B. unser Hund eine Zahnprothese verschlingt und wir sie wieder finden, dann darf sie durchaus wieder an die richtige Stelle.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gemeinschaftswerke" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Gritsch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

gegenWART von Andreas Gritsch (Kreislauf des Lebens)
Dorf-Idylle von Karl-Heinz Fricke (Gemeinschaftswerke)
Das Leben von Horst Rehmann (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen