Cornelia Wilkens

Mein Alptraum

Ich stand da in diesem Mintgrünen Kleid,

ein attraktiver Mann war dabei.

Er war an meinerSeite als auf einmal,

ich geschlagen wurde aus heiterem Himmel.


Ich sah nicht woher es kam, wer es war,

ich spürte es auch noch nicht einmal.

Aber als ich dann auf ein Klo geflüchtet,

Hab ich mich vor meinem Spiegelbild gefürchtet.


Überall dieses Blut in meinem Gesicht,

auf meinem Kleid ich fasste es nicht.

Ich wusch mich zuerst nur mit Wasser,

ich merkte dass das Kleid jetzt auch nass ist.


Ich versuchte zu atmen durch meine Nase,

doch ich konnte nicht in dieser Phase.

Ich wusch mich noch mal mit Seife,

dann drückte ich die Luft raus mit viel eifer.


Als ich wieder Luft durch die Nase bekam,

merkte ich, ich war ganz schön arm dran.

Blut aus der Nase und aus dem Mund,

ich konnte nicht erklären aus welchem Grund?


Ich spürte keinen Schmerz war ganz betäubt,

sagt mir mal jemand was das bedeutet?

Ich sah mein Dekollete dass nichts mehr gut saß,

wollt in eine Kabine als auf einmal Teenies kamen,


Teenies sie waren schmutzig und sehr laut,

Ich ging schnell in die Kabine um ruhe aufzubauen.

Als ich sie schließen wollte, hielt sie jemand fest,

ich zog am Henkel und sagte geh weg!


Doch die Tür ging wieder auf,

ich trat um mich und schrie ganz laut.

Ein blondes sauberes Mädchen stand nun da,

ich trat sie so sehr ja es ist wirklich wahr.


Neben ihr ein junger Teenie,

der bekam auch gleich meinen Fuß an sich.

Ich wachte aufund konnte Atmen,

und fragte mich warum das mein Traum ist.


BY Conny Wilkens

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Cornelia Wilkens).
Der Beitrag wurde von Cornelia Wilkens auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.02.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Cornelia Wilkens als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sex für Aktionäre von Klaus-D. Heid



Na? Wie stehen die Aktien? Sind Aktionäre die besseren Liebhaber? Wie leben Aktionäre mit der Furcht vorm Crash im Bett? Diese und andere Fragen beantworten Klaus-D. Heid und der Cartoonist Karsten Schley.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Cornelia Wilkens

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lieber Papa von Cornelia Wilkens (Engel)
Zwei Seelen von Rita Rettweiler (Angst)
Blumentrio von Edelgunde Eidtner (Elfchen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen