Gabriele Ebbighausen

Eiszeit

 

Eiszeit

 

Kann Schnee und Regen  nicht mehr sehen,

nicht mehr in Winterschuhen spazieren gehen.

Der Himmel immer Wolken verhangen,

die Autos fahren in langen Schlangen.

 

Eisige Kälte geht durch Mark und Bein,

das hinaus gehen lässt man lieber sein.

Mütze, Jacke, Schal und dicke Handschuhe,

doch die Kälte lässt mich nicht in Ruhe.

 

Doch irgendwann in diesem Jahr,

ist auch der Sommer wieder da.

Hängen die dicken Sachen wieder im Schrank

und hoffen, das wir werden nicht mehr krank.

 

Lassen und von der heißen Sonne verwöhnen

und tun vor lauter Hitze wieder stöhnen.

Dann suchen wir das kalte Nass

und haben unseren Spaß.

 

Blauer Himmel, laue Luft,

Liebesmelodien und Rosenduft.

Ich geh mit Dir Hand in Hand,

in den Sonnenuntergang.

 

Vorüber geht die Herrlichkeit,

schon kommt die nächste Kältezeit.

Holt Eure Wintersachen wieder her,

die nächste Eiszeit, die wird schwer.

 

© Gabi Ebbighausen  12.02.2009


Es ist nicht erlaubt, dieses Gedicht ohne meine Zustimmung

unerlaubt zu vervielfältigen, zu kopieren, ganz oder auch nur

auszugsweise zu erweitern!!!

Alles andere wird Strafrechtlich verfolgt!!!

 


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Ebbighausen).
Der Beitrag wurde von Gabriele Ebbighausen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.02.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Gabipower03web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gabriele Ebbighausen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lied der Jahreszeiten von Margret Silvester



Wie die Erde um die Sonne kreist, wie es Tag und wieder Nacht wird, wie der Winter dem Frühling weicht, so liest sich der Sonettenkranz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Ebbighausen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingshafte Weisen von Gabriele Ebbighausen (Gemeinschaftswerke)
Weisse Lampions von Heidi Schmitt-Lermann (Natur)
DAS KLEINE GLÜCK von Christine Wolny (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen